Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI XI Sigmund (1410-1437) - RI XI Neubearb., 3

Sie sehen die Regesten 151 bis 200 von insgesamt 257

Anzeigeoptionen

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 150

[vor 1432 Februar 25]1

Kg. S. schreibt den Pragern [hinsichtlich der geplanten Verhandlungen mit dem Basler Konzil].

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 151

[kurz vor 1432 Februar 25]1

Kg. S. fordert Zdeslav Tluksa von Buřenice, Burggraf von Karlstein, auf, die hussitische Gesandtschaft nach Basel zu begleiten, wie es auch Herr Ulrich von Rosenberg tun soll.

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 152

[kurz vor 1432 Februar 25]1

Kg. S. fordert Herzog Albrecht V. von Österreich, seinen Schwiegersohn, auf, den Hussiten Geleitbriefe für die Reise nach Basel auszustellen, wenn sie solche verlangen.

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 153

[kurz vor 1432 Februar 25]1

Kg. S. weist die Konzilsväter des Basler Konzils für den Fall, dass sie Gesandte [nach Böhmen?] schicken wollen, an, entsprechende Geleitbriefe [von Herzog Albrecht V. von Österreich?] einzuholen, da er selbst nun nach Rom weiterziehen wird und es daher länger dauern könnte, ihn zu erreichen.

...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 154

[1432]1 Februar 25, Piacenza (w Placzency)

Kg. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass er dessen durch Matthias (Matyey) zugestellten Brief vollständig und wohl vernommen hat und dankt demselben für dessen Mühe (děkujíce tobě té tvé snažnosti, kterúž máš k té věci). Laut Ulrich haben die Prager (Prazenee) die Briefe des...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 155

1432 März 8, Piacenza (w Placzenczy)

Kg. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg – nachdem er schon in einem früheren Brief auf die in Böhmen kursierenden Gerüchte über die Verlegung des Basler Konzils (svaté concilium v Bazli) nach Bologna (do Bonony) reagiert und die Lage ausführlich erklärt hat1 – erneut mit (znova dáváme...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 156

1432 Mai 22, Parma (Parme)

Kg. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg, der bestimmt gerne von den Erfolgen S.s hört, mit, dass er durch Gottes Gnade gesund ist und ihm alles gut gelingt. Dass sich seine Reise nach Rom (Romam) nach der Krönung in Mailand (in Mediolano) so verzögert (tantum tardavimus), ist nur dem...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 157

1433 April 15, Siena (Senis)

Kg. S. teilt dem Bürgermeister, den Ratsherren und der ganzen Gemeinde seiner Stadt Budweis mit, dass er zum Gemeinwohl der gesamten Christenheit (propter bonum publicum tocius christianitatis) und zum Empfang der ksl.en Krone, die er bislang anzunehmen wegen der Auflösung des Konzils durch...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 158

[1433]1 Juni 3, Rom (Rome)

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg, der sich als sein Getreuer über seine glücklichen Erfolge sehr freuen wird, mit, dass er am vergangenen hochheiligen Pfingsttag [am 31. Mai 1433] (in sacratissimo die Penthecostes proxime preterito) im Petersdom in Rom (in ecclesia sancti Petri in...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 159

1433 Juni 6, Rom (Rome)

K. S. schreibt allen edlen Landherren, Rittern, Edelknechten (panošiem), Prager Magistern (mistrom Prazskym), Priestern, Städten, Hauptleuten (hautmanóm), Feldheeren (vojskám) und allen Städten und Gemeinden des Kg.reichs Böhmen und der Markgrafschaft Mähren, die sich am Dreifaltigkeitstag (na...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 160

[1433]1 Juni 7, Rom (w Rzymye)

K. S. – dem berichtet worden ist, dass der edle Ulrich von Rosenberg das Gut Moldauthein (sbožie v Tynye na Wltawie) in Besitz genommen hat, das vorher Johann der Jüngere von Sobětice (Jan mladší z Sobieticz) besessen hat, und dieses Gut nun unter dem Titel der Huldigung zur Burg Klingenberg...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 161

1433 Dezember 19, Basel (Basilee)

K. S. empfiehlt (recommendamus) allen geistlichen und weltlichen Fürsten, Herzögen, Markgrafen, Prälaten, Grafen, Baronen, Edlen, Rittern, Knechten (clientibus), Amtleuten (officialibus), Hauptleuten (capitaneis), Burggrafen, Vögten (advocatis), Richtern, Verwaltern (gubernatoribus), Zöllnern,...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 162

1434 Februar 27, Basel (Basilee)

K. S. – der anführt, dass der edle Ulrich von Rosenberg (nobilis Ulricus de Rosenberg) vor ihn getreten ist und berichtet hat, dass er nach dem Tod der Brüder Johann und Hrošík von Marschowitz (post mortem quondam Johannis et Hrosskonis fratrum de Marssowicz) deren Burg Poreschin (castrum...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 163

1434 Februar 28, Basel (Basilee)

K. S. – der anführt, dass er als der legitime Erbe und natürliche Herrscher (tamquam heres et naturalis rex et princeps) des Kg.reichs Böhmen Wohlstand, Frieden und Einheit dieses Kg.reichs sehr ersehnt, die großen Bemühungen des heiligen Konzils zur Bekehrung desselben Kg.reichs (pro...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 164

[kurz vor oder genau 1434 April 9]1

K. S. fordert seinen Schwiegersohn, Herzog Albrecht V. von Österreich, auf, den böhmischen und mährischen Landherren und der Prager Altstadt bei der Bekämpfung der Feldheere vor Pilsen plangemäß Hilfe zu leisten und auf die Verhandlungen zwischen ihm und den Anführern der Feldheere keinen...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 165

[1434]1 April 9, Basel (w Bazly)

K. S. lässt den edlen Ulrich von Rosenberg wissen, dass er Habart von Adlar (Habarta z Adlaru) in das Feldlager vor Pilsen (Plzen) geschickt hat, um die hussitischen Feldheere zur Aufhebung der Belagerung dieser Stadt zu bewegen (hledajíc cesty, aby odtrhli), damit das Land Böhmen dadurch...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 166

1434 Mai 13, Brugg (Pruck)

K. S. beglaubigt den Zeiger dieser Urk. einen Mönch (frater iste) und Boten Herrn Ulrichs von Rosenberg (a domino Ulrico de Rosis), bei seinem obersten Kanzler Kaspar Schlick. Besagter Mönch hat ihm, S. über Ulrichs Vorgehen ausführlich berichtet, wobei S. vor allem erfahren hat, dass Ulrich...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 167

1434 Juni 3, Ulm (w Vlmu)

K. S. teilt Ulrich von Rosenberg mit, dass er dessen Briefe wohl vernommen hat1 und sich darüber freut, dass es den [böhmischen] Landherren gut gehe. Nachdem diese ihn gebeten haben, näher an Böhmen heran zu kommen (abychme sě k Čechám pro ty věci přiblížili), versichert S. Ulrich, dies für...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 168

1434 Juli 2, Ulm (zu Ulm)

K. S. verleiht (verleihen und geben) aus ksl.er Macht (von Romischer keiserlicher macht) Martin von Heßberg (dem vesten Mertein von Hespurgk) die Blutgerichtsbarkeit im Gericht zu Ippesheim (den ban uber das plut in dem gerichte zu Yppesheim) und gestattet diesem (im […] gewalt gegeben haben),...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 169

1434 Juli 2, Ulm (zu Ulm)

K. S. belehnt (leihen und reichen) mit wohlbedachtem Mut, gutem Rat und rechtem Wissen aus ksl.er Macht (von romischer keyserlicher macht) Martin von Heßberg (der vest Mertein von Hespurgk) und dessen Erben (lehens erben) auf dessen Bitte und angesichts der treuen Dienste, die Martin und...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 170

1434 August 29, Regensburg (zu Regenspurg)

K. S. gewährt (thun, gönnen und erlauben) mit wohlbedachtem Mut, gutem Rat und rechtem Wissen aus ksl.er Macht (von römischer kayserlicher macht) dem edlen Erkinger von Seinsheim, Herrn zu Schwarzenberg (der edel Erkinger von Sainßheim, herr zu Schwartzenberg), seinem Rat, angesichts der...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 171

1434 September 29, Regensburg (zu Regenspurg)

K. S. bestätigt und erneuert (vernewren, confirmiren und bestettigen) mit wohlbedachtem Mut, rechtem Wissen und gutem Rat seiner Reichsfürsten, Grafen, Edlen und Getreuen aus ksl.er Machtvollkommenheit (von römischer kayserlicher machtvolkommenheit) dem edlen Erkinger von Seinsheim, Herrn zu...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 172

1434 September 30, Regensburg (Ratispone)

K. S. fordert (volumus) den edlen Ulrich von Rosenberg (nobili Ulrico de Rozenberg) auf, die Güter in Protiwin, welche, wie er unterrichtet wurde, im Besitz des verstorbenen [Klingenberger Burggrafen Johann] Hájek [von Hodětín] gewesen sind, und nahe an seiner Burg Klingenberg liegen und deren...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 173

[vor 1435 Januar 6]1

K. S. berichtet dem Basler Konzil über die erfreuliche Entwicklung in Böhmen und fordert das Konzil auf, eine Gesandtschaft zu ihm abzuordnen, die ihn dann – falls nötig – auch weiter begleiten kann.2

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 173

[vor 1435 Januar 6]1

K. S. berichtet dem Basler Konzil über die erfreuliche Entwicklung in Böhmen und fordert das Konzil auf, eine Gesandtschaft zu ihm abzuordnen, die ihn dann – falls nötig – auch weiter begleiten kann.2

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 174

1435 Januar 27, Wien (v Wiedni)

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass er dessen Brief wohl vernommen hat, in dem Ulrich ihm über die Entwicklung in Böhmen (v Czechach) berichtet hat.1 Weil er aber gerade bei seinem [Schwieger-]Sohn Albrecht, Herzog von Österreich (u jasného knieže Albrechta Rakuskeho syna...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 175

1435 Januar 31, Wien (v Wiedni)

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass er dessen durch [den Boten] Sigismund (po Zigmundowi) zugestellten Brief wohl vernommen hat,1 in dem Ulrich über die [geforderte militärische] Hilfe geschrieben und gefragt hat, wie er sich im Krieg halten soll (o pomoci a kterak sě v válce...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 176

1435 Februar 19, Pressburg (w Prešpurce)

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass er dessen Brief wohl vernommen hat,1 und drückt sein Bedauern über den Ulrich zugefügten Schaden aus, der ihn ebenso schmerzt, als ob er ihn selbst erlitten hätte. Was die Hilfe anbelangt, die Ulrich verlangt hat, verweist ihn S. auf seine...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 177

1435 August 9, Brünn (zw Brunn inn Merhenn)

K. S. – der anführt, dass Bürgermeister, Rat und Bürger von Nürnberg (Normberg) gegen das Zentgericht zu Scheinfeld (zenntgericht zu Schainfellt), vor welches der edle Erkinger von Seinsheim, Herr zu Schwarzenberg (dem edeln Erckinger von Sainßheim, herren zu Schwartzenberg), deren Mitbürger...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 178

1435 September 11, Tyrnau (Tirnavie)

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass er dessen Brief wohl vernommen hat.1 Über die Niederlage der gemeinsamen Feinde S.s, Ulrichs und des Landes [Böhmen] [durch Ulrich] hat S. schon gehört,2 bevor er dessen Brief bekommen hat; er freut sich sehr darüber und dankt Gott für...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 179

[1435]1 Dezember 4, Totis (w Tatie)

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass er dessen zwei Briefe von dessen Boten empfangen und in allen Punkten wohl vernommen hat.2 Die Nachricht, dass die Taboriten Lomnitz [an der Lainsitz] [an Ulrich] mit allen Huldigungen übergeben haben (kterakť jsú Táboři Lomnicze sstúpili i...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 180

1435 Juli 6 und 1436 Januar 6, Brünn (Brunne) und Stuhlweißenburg (Albergali [!])1

K. S. – der anführt, dass nach der Abfassung und Besiegelung (scripta et consignata)2 der Kompaktaten zwischen den Legaten des Basler Konzils (concilii Basiliensis) einerseits und den Vertretern des Kg.reichs Böhmen (regnum Boemie) und der Markgrafschaft Mähren (marchionatum Moravie)...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 181

[1436]1 Januar 17, Stuhlweißenburg (v Bělehradě)

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass er dessen Brief wohl vernommen hat.2 Ulrich hat ihn nach Neuigkeiten gefragt, und so lässt S. ihn wissen (dáváme věděti), dass er eben [in Stuhlweißenburg] mit den Legaten [des Konzils] und mit den Gesandten aus Böhmen (z Čech) über alle...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 182

[kurz vor oder genau 1436 März 19]1

K. S. teilt [Hynek] Krušina von Schwanberg mit, dass ihm, bevor er nach Iglau und nach Böhmen aufbricht, die böhmischen Landherren entgegenkommen werden. Er fordert Krušina auf, sich zu dessen und S.s Ehre sowie zum gemeinen Wohl ebenfalls vorzubereiten und, sobald er durch die [böhmischen]...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 183

[kurz vor oder genau 1436 März 19]1

K. S. schreibt an Burian von Gutenstein (wie Nr. 182).

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 184

[kurz vor oder genau 1436 März 19]1

K. S. schreibt an alle Herren, Ritter und Städte des Pilsner Kreises (wie Nr. 182).

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 185

[1436]1 März 19, Ofen (w Budinye)

K. S. erinnert den edlen Ulrich von Rosenberg daran, dass er vor Kurzem in Stuhlweißenburg (v Bielohradie) mit den Legaten des [Basler] Konzils (svatého [sbo]ru) und den Herren und Gesandten des Kg.reichs Böhmen (pány a posly královstvie czeskeho) in allen Sachen gut übereingekommen ist, wofür...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 186

[um 1436 Juni 15]1

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass die Hussiten von ihm die Bestätigung des Erzbischofs von Prag verlangt haben, dass aber weder er noch die Konzilslegaten dazu bevollmächtigt sind. Dies ist zudem eine neue Forderung, die vorher nicht gestellt wurde. Des Weiteren informiert S....

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 187

[1436]1 Juni 25, Iglau (w Gyhlawie)

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass er dessen Brief sowie auch dessen mündliche Mitteilung (cos nám nynie v svém listu psal a také vzkázal) wohl vernommen hat.2 Da er Ulrich schon vormals in seinem Brief ersucht hat, zu ihm [nach Iglau] (sěm) zu kommen,3 wiederholt er nun...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 188

[1436]1 Juli 5, Iglau (w Gihlawie)

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass er erfahren hat, dass dessen [Leute] (tvoji) [den Leuten]2 des edlen Meinhard von Neuhaus (urozeného Meinharta z Hradcze) erheblichen Schaden (nemalú škodu) zugefügt und ihr Vieh in Ulrichs Burg Choustník (na hrad tvój Chustnyk) getrieben,...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 189

1436 Juli 13, Iglau (w Gihlawye)

K. S. – der anführt, dass er den Herren, Rittern, Edelknechten (panoše) und Städten des Kg.reichs Böhmen (kralovství našeho czeskeho) zum gemeinen Nutzen (pro zemské dobré) das Recht verliehen hat, den Prager Erzbischof zu wählen, nachdem sie ihn, S. in Brünn (v Brnie) darum gebeten haben und...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 190

1436 Juli 20, Iglau (w Gihlawie)

K. S. – der anführt, dass Jesus Christus, der den Frieden und die Ruhe liebt (milovník miera a pokoje), sich nach vielen Unruhen, die im Kg.reich Böhmen (v království našem czeskem) und in dessen Nachbarländern ausgebrochen sind, seinem Volk gnadenreich wieder zugeneigt und dahin gewirkt hat,...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 191

1436 Juli 22, Iglau (w Gihlawie)

K. S. – der anführt, dass er nach der Einigung (jednotě) zwischen den Gesandten des Kg.reichs Böhmen (posly královstvie našeho Czeskeho) und den Legaten des Basler Konzils (legáty svatého zboru bazyleyskeho), für die er Gott dankt, mit diesen Gesandten als wahrer und natürlicher Erbherr des...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 191a

1436 Oktober 16, Wittingau (w Trzebony)

Ulrich von Rosenberg (panem Oldrzichem z Ros[enber]ca) und Přibík von Klenau (panem Przibikem z Klenowe) schließen ein Abkommen zwischen K. S. einerseits und dem Priester Friedrich von Straßnitz (knězem Bedrzichem z Straznicze) und dem Bürgermeister (purgmistrem), den Ratsherren (conšely) und...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 191b

1436 Oktober 16, Wittingau (w Trzeboni)

Ulrich von Rosenberg (panem Oldrzichem z Rosenberga) und Přibík von Klenau (panem Przibikem z Clenoweho) schließen ein Abkommen zwischen K. S. einerseits, und dem Priester Friedrich von Straßnitz (poctivým knězem Bedrzichem z Straznicze) andererseits ab:

[1.] K. S. soll dem genannten Priester...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 192

1436 Oktober 22, Prag (v Praze)

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass er dessen Brief1 sowie die durch dessen Boten übermittelte mündliche Botschaft (co si nám psal a vzkázal po tomto tvém poslu) wohl vernommen hat. Den Boten hat S. bei sich behalten, bis er Ulrich eine zweckmäßige Antwort schicken kann....

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 193

[kurz vor oder genau 1436 November 7]1

K. S. teilt der Gemeinde der Stadt Prachatitz mit, dass er erfahren hat, dass es einige Güter des Klosters Goldenkron gibt, an welchen einerseits Ulrich und andererseits die Prachatitzer sich vergreifen. Dadurch werden die Leute auf diesen Gütern schwer beeinträchtigt, weil es für sie...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 194

[1436]1 November 7, Prag (v Prazie)

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass er erfahren hat, dass es einige Güter des Klosters Goldenkron (sbožie některá swatokorunskeho kláštera) gibt, an welchen einerseits Ulrich und andererseits die Prachatitzer (Prachaticzssczii) sich vergreifen (sě vkládáte). Dadurch werden die...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 195

[1436]1 Dezember 14, Prag (v Prazie)

K. S. teilt dem edlen Ulrich von Rosenberg mit, dass er, nachdem er auf Bitten aller Herren, Ritter und Gemeinden seines Kg.reichs Böhmen (k žádosti všech pánuov, zěman a obcí kralovstwie našeho Czeskeho) ins Land gekommen ist, dieses als natürlicher Erbherr (iakžto dědic a pánn přirozený) in...

Details

Sigismund - RI XI Neubearb., 3 n. 196

1436 Dezember 18, Prag (Pragae)

K. S. – der anführt, dass ihm seitens der Stadt Prachatitz (pro parte civium civitatis Prachaticensis) untertänig gemeldet wurde (humili narratione est propositum), dass die Bürger mit ihrem ganzen Besitz und Zubehör große und nahezu unwiderbringliche Schäden an Personen sowie Güter erlitten...

Details