Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI XI Sigmund (1410-1437) - RI XI Neubearb., 2

Sie sehen den Datensatz 34 von insgesamt 180.

Kg. S. bewilligt (unsre gunst und guten willen gegeben) mit wohlbedachtem Mut, rechtem Wissen, gutem Rat und aus kgl.-böhmischer Macht (in kraft […] kuniglicher macht zu Behem) die Abtretung eines Teils des Gerichts zu Brüx durch dessen Inhaber, Jakob (Jacob) Hawer und Peter Silberfus, an den Brüxer Bürger Hans Eberhart unter Berücksichtigung der treuen Dienste, die Jakob, Peter und Hans ihm und der Böhmischen Krone geleistet haben und in Zukunft noch leisten sollen, und auf deren Bitten und bestätigt (besteten und confirmieren) Hans sowie dessen Erben und Nachkommen den Besitz des Gerichts mit allen Zinsen, Nutzen, Freiheiten, Ehren und allem anderen Zubehör. Hans und dessen Erben sollen das Gericht ungehindert mit gleichem Recht ausüben und genießen, wie es Jakob und Peter innegehabt haben, und dürfen es weiter verkaufen, tauschen oder verpfänden. S. gebietet unter Androhung seiner schweren Ungnade allen seinen Amtleuten, namentlich seinem Burggrafen in Brüx, sowie dem Bürgermeister, den Ratsherren und allen Bürgern von Brüx, Hans und dessen Erben im Besitz des Gerichtes nicht zu hindern, sondern sie zu schützen.

Originaldatierung:
am suntag nach des heiligen Crists tag; 34 –11 – 1
Kanzleivermerke:
KVr: Ad mandatum domini regis Franciscus prepositus Boleslauiensis. – KVv: Registrata Henricus Fije.

Überlieferung/Literatur

Orig. Perg. dt., Siegel mit Perg.-Streifen verloren, in SOA Litoměřice – SOkA Most, Bestand AM Most, Inv. Nr. 26 (A). – Kop. dt.: Abschrift aus dem Jahr 1567 in NA Praha, Bestand Stará manipulace, Inv. Nr. 2691, Sign. P 106/M 34, Kart. 1762 (B); Abschrift im Kopialbuch der Stadt Brüx aus der ersten Hälfte des 17. Jh.s in SOA Litoměřice – SOkA Most, Bestand AM Most, Inv. Nr. 615, pag. 46–47 (C).

Ed.: Schlesinger, Stadtbuch Brüx, S. 77–78, Nr. 169; CIM III, S. 12–14, Nr. 10.

Reg.: RI XI, Nr. 4388.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI XI Neubearb., 2 n. 34, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/afd38a14-af75-4875-9130-778ebac0a412
(Abgerufen am 23.04.2019).