Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[Regg. Pfalzgrafen 2] Ruprecht I. (1400-1410)

Sie sehen den Datensatz 3079 von insgesamt 6462.

Verleiht Friedrich Schenck herrn zu Lymburg, daz geleit, daz sich anhebet ab Munickheim uff der steige biß in den bach vor dem virengrunde, da die mul stat, daz ander geleit, daz sich anhebet zu Gyslingen, gelegen an dem Kochen off der Siegelbach an humels ertfal und get gein Krefftelbach off die steige an die marckstein, da daz geleit zu Ulshoffen andersyt anget, in den zweyn vorgeschribnen geleiten gyt ein wagen zu zolle vier schillinge heller und 4 hłłr. und ein karre II schilling hłł. und 2 hłł. und gyt ein rinde oder ein ochse II hłł. zu zolle und ein swine 1 hłł., den wiltpant der sich anhebet zu Lympurg und get den Kochen abe bis gein Gislingen, die Lyber uff bis gein Thann, von Than biß zu dem mullin, von dem mullin die Rot hinabe biß in den Kochen, den Kochen uff biß in die Lyn, die Lyn uff biß gein Lyneck, biß gein Pfalbrunne, von Pfalbronne biß gein Hag, von Hag biß gein Breitenfirst, von Breitenfirst biß an die Wyslaff, die Wyslaff uff biß gein Burgstall, von Burgstall biß gein Keyserspuch, von Keyserspuch gein Widenbach, von Widenbach gein Nuwstetten, von Nuwstetten gein Furenspach, von Furenspach gein Buchelberg, von Buchelberg gen Schonbronne, von Schonbrunne in die Rot, die Rot hinuff biß in die Rotenbach, die Rotenbach hinuff biß in daz wiler heißet Rotenbach, von dem Rotenbach biß off Michelbacher steige biß gein Michelfeld, von Michelfeld wieder gein Lymburg. Und aller der wildpand, der in dem vorgeßr. kreyß gelegen ist, daz halsgericht under dem berge zu Lympurg, daz halsgericht zu Geilndorff, daz halsgericht zu Sultzpach und Schmidelfelt, daz halsgericht zu Selhach uff dem walde, daz halsgericht zu Wallensew, die manschafft, die er furbaß lihet, alle die gericht, die er in siner herschafft hat. Vermerk: hat einen brieff in gemeiner formen.

Überlieferung/Literatur

München, R.-A. Lehenakten. Copb. 1a, 50ab. Wien, RR. B. Chmel, Reg. Rup. nr. 1534.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[Regg. Pfalzgrafen 2] n. 3074, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1403-08-25_1_0_10_0_0_3079_3074
(Abgerufen am 22.05.2019).