Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[Regg. Pfalzgrafen 2] Ruprecht I. (1400-1410)

Sie sehen den Datensatz 27 von insgesamt 6462.

Johann, herre zu Winnenberg und zu Bylstein öffnet um eine summe gelds pfgr. Ruprecht III. seine schlösser Winnenberg und Bylstein. (Ausgenommen: die erzbischöfe von Köln und Trier, die grafschaft Lutzelnburg, graf Symon von Spanheim und Vyanden und dessen erben und graf Ruprecht zu Virneburg.) Er wird auf ewig erbmann der Pfalz mit den dörfern Syentzfelt und Steynborn by Kyelburg gelegen, die schon sein vetter (onkel) Cune und sein vater Gerlach, herrn zu Bylnstein und zu Wynnenberg gebrüder von Pfalz, zu lehen trugen und verspricht alle briefe der drei pfgr. Ruprecht I., II. u. III. zu halten. Mitsiegler: Johann Kemmerer von Dalberg, Tham Knebel, schultheiss zu Oppenheim, Wilhelm von Waltecke, brggr. zu Stailecke und Henne von Meitzenhusen.

Überlieferung/Literatur

Or. München, St.-A. 42b /2. Copb. 1001, 343. K.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[Regg. Pfalzgrafen 2] n. 27, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1400-04-06_1_0_10_0_0_27_27
(Abgerufen am 22.05.2019).