Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[Regg. Pfalzgrafen 2] Ruprecht I. (1400-1410)

Sie sehen die Regesten 451 bis 500 von insgesamt 6462

Anzeigeoptionen

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 451

1401 febr. 2, Nürnberg

Kg. Ruprecht verspricht Nürnberg innerhalb eines jahres vom datum der urkunde ab nicht von ihr zu verlangen, dass sie ihm gegen die städte Rotenburg, Windßheim, Weyssenburg und Swinfurt hilfe leistet und erlässt ihr die diesjährige reichssteuer, die sie schon an kg. Wenzel bezahlt hat (2000...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 452

1401 febr. 2, Nürnberg

Bekanntmachung des rats zu Nürnberg, betreffs einlass kg. Ruprechts.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 453

1401 febr. 2, Nürnberg

Aufzeichnung über den einritt des königs in Nürnberg.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 454

1401 febr. 2, Nürnberg

Geschenke der stadt Nürnberg an den könig und seinen hof.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 455

1401 febr. 3, ohne Ort

Gr. Heinrich von Henneberg stellt kg. Ruprecht einen dienstbrief gegen kg. Wenzel von Beheim aus.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 456

1401 febr. 3, Nürnberg

Kg. Ruprecht verleiht Johann de Noet, doctor decretorum und derzeitigen rector der universität Heidelberg eine ihm erledigte pfründe an der St. Gertraudenkirche zu Nivelle und befiehlt der äbtissin und dem kapitel daselbst bei strafe von 10 m. gold Johann de Noet die einkünfte der pfründe...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 457

1401 febr. 4, Nürnberg

Verleiht Engehart herrn zu Winsperg seine reichslehen.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 458

1401 febr. 4, Nürnberg

Verleiht Friedrich Schenk herrn zu Limpurg seine reichslehen.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 459

1401 febr. 4, Nürnberg

Verleiht brggr. Friedrich von Nürnberg seine reichslehen.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 460

1401 febr. 4, Nürnberg

Verleiht Johann vom Egloffstein, erwähltem bischof von Würzburg, seine regalien und reichslehen.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 461

1401 febr. 4, Nürnberg

Nimmt das kloster St. Bonifacien, genannt Wiesenach (Weissenohe i. d. Obpf.) in seinen und des reiches schutz und bestätigt alle urkunden seiner vorfahren am reiche für dasselbe.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 462

1401 febr. 5, Nürnberg

Bestätigt die privilegien und freiheiten des bischofs und des gesamten clerus des bistums. Würzburg. Pön nach inhalt der verletzten privilegien.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 463

1401 febr. 5, Nürnberg

Verleiht bi. Friedrich von Eichstädt »seiner kirchen und stiftes zu Eisteten furstentume, regalia, herschefte, lehenscheffte, manscheffte, land, und ludte mit allen yren rechten, eren, nutzen, gerichten und zugehorungen«.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 464

1401 febr. 4, Nürnberg

Verleiht bi. Albrecht von Bamberg seine regalien und reichslehen.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 465

1401 febr. 5, Nürnberg

Verleiht Conrad Syfrid die taferne zu Ottensaß.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 466

1401 febr. 5, Nürnberg

Verleiht gr. Johann von Wertheim seine reichslehen nämlich die veste, genannt die Nuwburg uff dem hartenfelde, geleit, zolle, münze und juden.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 467

1401 febr. 5, Nürnberg

Verleiht Dietherich herrn von Bickenbach seine reichslehen.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 468

1401 febr. 5, Nürnberg

Verleiht den brüdern Heintze und Hans von Wegenkeim (Wenkheim) das halbe dorf Dytelbrunne by Swinfurt gelehen (sic!) und ein pfund gelts uff dem dutschen huse zu Swinfurd, daz er (sic!) hat von dem riche.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 469

1401 febr. 5, Nürnberg

Verleiht dem Heintz Hertweick von Elmshoff einen morgen ackers, den er hat von dem riche.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 470

1401 febr. 5, Nürnberg

Nimmt den Bamberger domdechant Otto von Miltze zum königlichen caplan und familiaren an und befiehlt allen ständen und untertanen des reiches ihn abgabenfrei passieren zu lassen und zu geleiten.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 471

1401 febr. 5, Nürnberg

Schreibt an Johann herrn zu Isenburg und bevollmächtigt ihn, den bürgermeistern und den burgmannen zu Geilnhusen an seiner statt ihre reichslehen zu leihen und deren huldigung entgegenzunehmen.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 472

1401 febr. 5, Nürnberg

Teilt obige vollmacht den burgmannen zu Geilnhusen mit und befiehlt Johann von Isenburg zu schwören.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 473

1401 febr. 6, Nürnberg

Präsentiert dem dekan und capitel der St. Servatiuskapelle zu Mastricht (Traiecto superiori) den Wilhelm de frigido monte (Kaldenberg?), priester der diözese Cambrey, auf ein canonicat.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 474

1401 febr. 7, Nürnberg

Bevollmächtigt seine räte Diether von Hentschusheim und Contze Landschaden mit Diether Landschaden und Wernher Winter (von Alzey) wegen eines darlehens zu unterhandeln und ihnen das geld nach ihrem gutdünken zu versichern und bestätigt im voraus ihre abmachungen.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 475

1401 febr. 7, Nürnberg

Bevollmächtigt Diether von Hentschuchssheim, Hermann von Rodenstein, Contze Munich von Rosenberg und Mathis (von Sobernheim) seinen schreiber, »gelte ußzugewynnen, wo si mogen « und dasselbe nach gutdünken anzuweisen und bestätigt im voraus deren abmachungen.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 476

1401 febr. 7, Nürnberg

Bevollmächtigt die gleichen, mit seiner muhme markgräfin Mechtild von Baden wegen eines darlehens von 14.000 fl. zu teidingen und ihr diese summe beliebig zu versichern und bestätigt im voraus ihre abmachungen.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 477

1401 febr. 7, Nürnberg

Teilt Reinhart von Sickingen d. jungen, vogt zu Heidelberg mit, dass er Diether von Hentschußheim, seinen marschalk und Contz Landschaden beauftragt hat »gelte ußzugewynnen, wo sie das gehaben mogen« und dasselbe nach gutdünken anzuweisen und befiehlt ihm, sich deren anordnungen zu fügen....

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 478

1401 febr. 7, Nürnberg

Gleiches schreiben an Hanmann von Sickingen, viztum zu Neuenstadt.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 479

1401 febr. 7, Nürnberg

Gleiches schreiben an Arnold von Rosenberg d. ältern, amtmann zu Luden (Lauda).

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 480

1401 febr. 7, Nürnberg

Gleiches schreiben an Eberhart Gabel, vogt zu Oberkeim, mit benachrichtigung der vollmacht für Diether von Hentschußheim, Hermann von Rodenstein, Cuntze Müniche und Mathis von Sobernheim.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 481

1401 febr. 7, Nürnberg

Gleiches schreiben an Wiprecht von Helmstat d. jungen, vogt zu Bretten.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 482

1401 febr. 7, Nürnberg

Kg. Ruprecht verleiht Friedrich von Uffsetze das halsgericht und den bann daruber zu auffsetze, daz er von dem riche zu lehen hat.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 483

1401 febr. 7, Nürnberg

Verleiht Hans Meyr, bürger zu Nürnberg, »den Meyerhoff zu der leimpurg und vier Seldenheuser, die darzu gehoren und ein gutel zu Geherstorff und den pernloh ein holtzmark, den Rentzenhoff mit allen seinen zugehorn und ein vorsthub ist, den er von dem riche zu eime erbelehen hat und sein erben,...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 484

1401 febr. 7, Nürnberg

Verleiht Sebolt Sybot, richter zu Wendelstein, daz {gericht} zu Wendelstein halber.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 485

1401 febr. 7, Nürnberg

Verleiht Symon Vogt von Wendelstein und dessen vetter Hans Vogt die andere hälfte des gerichts zu Wendelstein.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 486

1401 febr. 7, Nürnberg

Präsentiert dem dekan und capitel der St. Stephanskirche zu Konstanz auf ein canonicat den Friedericus de Heidelberga, sohn des Friko, leibchirurgen des königs (cyrologi dmni nri regis).

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 487

1401 febr. 8, Nürnberg

Verleiht dem Otte Hertweck von Snepphenrute »einen garten, genant der Bruckelgarten gelegen zwuschen dem Than und Mailmanßhoff, daz er von dem riche zu lehen hat«.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 488

1401 febr. 8, Nürnberg

Präsentiert dem abte und convent des klosters Eussersthal (uterine vallis ußerstal), diöz. Speyer ad collacionem den Johannes (Ludovici) de Durlach.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 489

1401 febr. 8, Nürnberg

Bekennt, dass gr. Friedrich von Henneberg sein helfer gegen kg. Wenzel von Böhmen geworden ist und verspricht ihm dafür bis Petri ad cathedram (febr. 22) über ein jahr (1402) 600 fl. zu bezahlen.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 490

1401 febr. 8, Rom

Geleitsbrief pabst Bonifacius IX. für kg. Ruprechts gesandte.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 491

1401 nach febr. 8, Rom

Rede bi. Conrads von Werden an pabst Bonifacius IX. wegen approbation kg. Ruprechts.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 492

1401 febr. 9, Nürnberg

Kg. Ruprecht bestätigt sämtliche privilegien der stadt Auerbach von kaisern, königen und landesfürsten ihrem vollen inhalte nach.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 493

1401 febr. 9, Nürnberg

Bewilligt der stadt Auerbach wegen erlittenen brands, name und schadens 12 jahre lang keinerlei stüre, schatzunge, zinse oder gulte zu geben nach datum des briefes, den ihnen sein vitztum ritter Hans vom Hirzhorn auf seinen befehl gegeben hat (16. okt. 1400). Dafür sollen die bürger allezeit...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 494

1401 febr. 9, Nürnberg

Verleiht Hans Zobel von Gybelstadt, sohn Dyether Zobels v. G. solche kessler, die sein vater von der Pfalz zu lehen hatte, zu rechtem mannlehen und befiehlt diesen kesslern Hans Z. ebenso zu dienen und zu gewarten, wie dessen vater.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 495

1401 febr. 9, Nürnberg

Revers des Hans Zobel über obige belehnung. Siegler Johann von Grumbach.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 496

1401 febr. 9, Nürnberg

Kg. Ruprecht verspricht seiner lieben muhme Anna, tochter gr. Heinrichs von Henneberg »zu sture an irem zugelte« zu Hans herrn zu Heydeck 1500 fl. zu geben und diese summe bis Petri Cathedra (febr. 22) 1402 an den von Heydeck zu bezahlen.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 497

1401 febr. 9, Nürnberg

Bestätigt die freiheiten und privilegien des kloster Keyßheim, diöz. Augsburg, von kaisern, königen, fürsten, herrn und andern luten unter inserierung einer urkunde kaiser Karls IV. d. d. 1370 febr. 18, betr. exemption von vogt-, cent- und landgerichten (ausser doitslag, diepstal und notzogk),...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 498

1401 febr. 9, Nürnberg

Verleiht dem Crafft Cle von der dein Rewt eine wise, die gelegen ist zwischen dem Than und der deinen rate zu der rechten hant, so man hin abe geet zwuschen Roders wisen, die er vom riche zu lehen hat.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 499

1401 febr. 9, Nürnberg

Verleiht dem Karoln Holtzschuher vier guter zu Eberspach by Abenbercke, ein gut zu dem Rewtlin bei Weissmanstorff, ein gut am Tripperg by dem graben gen dem forster über ein garten vor dem lauffertor an dem weg gen Werde ferner die gut und söldengut, wisen und ecker, die er habe zu dem...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 500

1401 febr. 9, Nürnberg

Verleiht dem Conrad Gotzmann »zwo zeidelweide off Nuremberger walde, die er furbaß lihet«.

Details