Regestendatenbank - 184.472 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,3

Sie sehen den Datensatz 597 von insgesamt 727.

Papst Johannes (VIII.) entsendet Bischof Johannes von Pavia und Bischof Delto von Rimini nach Mailand, um dort die Wahl eines neuen Erzbischofs durchzuführen.

Überlieferung/Literatur

Erw.: n. 598.

Reg.: –.

Lit.: Dümmler, Ostfränk. Reich III2 105; Hartmann, Gesch. Italiens III,2 69f.; Riesenberger, Prosopographie der päpstlichen Legaten 177 und 191; Arnold, Johannes 190f.

Kommentar

Nur aus n. 598 erfahren wir von der Entsendung der Bischöfe nach der Absetzung Ansperts als Erzbischof von Mailand auf der römische Synode am 15. Oktober 879, vgl. n. 594. Die geplante Neuwahl fand jedoch offensichtlich nicht statt. Zu weiteren Einzelheiten vgl. n. 594 und n. 590. Die Legaten wurden wohl direkt im Anschluß an die römische Synode (n. 592) nach Mailand entsandt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,3 n. 597, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/fe3ff9d8-391c-48c4-a700-e424e6ed4f06
(Abgerufen am 21.07.2018).