Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,3

Sie sehen den Datensatz 198 von insgesamt 727.

Papst Johannes (VIII.) berichtet den Bischöfen der Provinz Bourges (episcopis per Bituricensem provinciam constitutis), daß er durch ihre Briefe (n. 184) und die päpstlichen Legaten, den Apokrisiar Bischof Leo (von Gabii) und Bischof Petrus (von Fossombrone) (Leo ... apocrisiarius seu Petrus ... episcopi) (n. 179), erfahren habe, daß die Provinz und die Stadt Bordeaux (Burdegalensem urbem sed totam ... provinciam) durch die Normanneneinfälle zerstört und zahlreiche Menschen gefangen genommen worden seien (incursibus Notmannorum deletam ... in solitudinem ... gladiis ... captivitate deductam); der Papst teilt ihnen mit, daß er den ehemaligen Bischof von Bordeaux Frothar (Frotharius Burdegalensis dudum antistes), der zur Zeit keinen Bischofsstuhl besetze, für den Bischofssitz von Bourges (in sede Bituricensis) bestimmt habe (n. 204), der ihm als vakant gemeldet worden sei, hebt mit Verweis auf einen Erlaß Papst Gelasius' (I.) (JK 636), nach dem Bischöfe ihren Bischofssitz nicht wechseln dürfen, hervor, daß die kanonischen Bestimmungen nicht verletzt würden, und fordert sie daher auf, Frothar den einem Metropoliten geziemenden Gehorsam entgegenzubringen.

Originaldatierung:
Data VII. kalendas Novembris, indictione X.
Incipit:
Quia Burdegalensem urbem, sed et ...

Überlieferung/Literatur

Orig.: –.

Kop.: 11. Jh., Rom Arch. Vat.: Reg. Vat. I fol. 6v; 16. Jh., Rom Arch. Vat.: Arm. XXXI, t. 1 fol. 12v.

Drucke: Carafa, Epist. III 297; Sirmond, Conc. Gall. III 448; Conc. coll. reg. XXIV 18; Labbe-Cossart, Conc. IX 12; Hardouin, Acta conc. VI 4; Mansi, Coll. XVII 13; Migne, PL CXXVI 689; Cocquelines-Mainardi, Bull. Rom. I 211; Tomassetti, Bull. Rom. I 340 n. 8; MG Epist. VII 12f. n. 14.

Reg.: J 2282; JE 3055.

Lit.: Dümmler, Ostfränk. Reich III2 39; Schieffer, Päpstliche Legaten 23; Lohrmann, Register Johannes 252f.; Guillemain-Marquette, Temps anciens 29; Higounet, Bordeaux 88; Nelson, Charles the Bald 244; Scholz, Transmigration 150-153; Arnold, Johannes 148-150; Pangerl, Metropolitanverfassung 92f.

Kommentar

Der Brief ist nur in den Registerabschriften überliefert (vgl. zu diesen Caspar, Register Johanns 85-99 und Lohrmann, Register Johannes 5-156) und wurde wahrscheinlich zusammen mit n. 199; n. 203 und wohl auch n. 204 ins Westfrankenreich gesandt. Das erwähnte Schreiben der Bischöfe ist nicht erhalten, aber wohl auch in n. 203 genannt, vgl. n. 184, dort auch zur Frage, ob die Suffragane von Bourges die Translation Frothars befürworteten oder ablehnten. Zu den Legaten Leo von Gabii und Petrus von Fossombrone vgl. n. 179. Zu dem erwähnten Erlaß Papst Gelasius' I. vgl. Decretales Pseudo-Isidorianae (Hinschius 650). Zu weiteren Hintergründen vgl. n. 203 und n. 204.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,3 n. 198, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ee6f041a-8df8-43f0-94ba-b07e8a5034a2
(Abgerufen am 01.12.2020).