Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,3

Sie sehen den Datensatz 601 von insgesamt 727.

Papst Johannes (VIII.) teilt Bischof Petrus, dem Präfekten Pulchar und der ganzen Bevölkerung von Amalfi (reverentissimo et sanctissimo Petro episcopo seu Pulcari prefectorio atque universo populo Amalfitano) ihre Exkommunikation (n. 593) auf der Synode (in Rom) (n. 592) mit (vos una cum totius apostolicę sedis consensu privavimus et ab ecclesie Dei societate separavimus), da sie ihren Pakt mit den Sarazenen nicht gelöst hätten, und kündigt an, sie nach Beendigung der Bündnisse wieder in die Kirche aufzunehmen (vestras cupimus ... animas ... salvare ..., si ... in tali placito nequitię contempseritis manere).

Originaldatierung:
Die vicesima IIII. mensis Octobris, indictione XIII.
Incipit:
Notum esse volumus dilectioni et ...

Überlieferung/Literatur

Orig.: –.

Kop.: 11. Jh., Rom Arch. Vat.: Reg. Vat. I fol. 96r; 16. Jh., Rom Arch. Vat.: Arm. XXXI, t. 1 fol. 179v.

Drucke: Carafa, Epist. III 455; Conc. coll. reg. XXIV 264; Labbe-Cossart, Conc. IX 162; Mansi, Coll. XVII 167; Migne, PL CXXVI 889; MG Epist. VII 214f. n. 246.

Reg.: J 2516; JE 3304; IP VIII 384 n. 11 und 388 n. 3; Pallieri-Vismara, Acta pont. jur. gentium 272f. n. 55; Martin-Cuozzo, Regesti dell'Italia meridionale 472 n. 990.

Lit.: Berza, Amalfi 399; Cilento, Originii 113; Schwarz, Amalfi 29; Arnold, Johannes 49-51, 215, 220; Scholz, Politik 233.

Kommentar

Die Mitteilung des Papstes ist nur in den Registerabschriften überliefert, vgl. zu diesen Caspar, Register Johanns 85-99 und Lohrmann, Register Johannes 5-156. Vgl. jetzt auch MG Conc. V 155. Dem Anathem gegen die Amalfitaner waren Schreiben des Papstes vom September 879 vorangegangen, in denen er sie neben anderen Bischöfen und duces in Süditalien dazu aufforderte, ihre Bündnisse mit den Sarazenen bis zum 1. Dezember zu beenden, vgl. n. 565 und n. 568. Die Amalfitaner wurden jedoch schon auf der römischen Synode Mitte Oktober 879 (n. 592) mit dem Anathem belegt (n. 593). Der Grund dafür ist möglicherweise nicht nur in ihrem fortgesetzten Paktieren mit den Sarazenen zu sehen, sondern auch in ihrer Weigerung, die vom Papst für ihre militärische Unterstützung zu See gezahlten Hilfszahlungen zurückzugeben, wozu er sie ebenfalls in einem auf September zu datierenden Brief aufgefordert hatte, vgl. n. 575. Zu dem Vertrag des Papstes mit den Amalfitanern vgl. n. 265, n. 302 und n. 303. Schon wenig später ergingen neue Angebote des Papstes an die Amalfitaner, vgl. n. 603.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,3 n. 601, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ee5b3803-741a-4ab6-b56c-9436f3cabda7
(Abgerufen am 30.01.2023).