Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,3

Sie sehen den Datensatz 18 von insgesamt 727.

Papst Johannes (VIII.) verleiht dem Kloster S. Michael de Marturi ein Privileg.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Urk. Alexanders II. von 1068 November 1 (IP III 62 n. 5).

Reg.: Pflugk-Harttung, Iter 180 n. 61; IP III 62 n. †*3.

Lit.: –.

Kommentar

Die angebliche VU ist zusammen mit anderen päpstlichen Privilegien von Stephan IV. (IP III 62 n. †*1), Hadrian II. (IP III 62 n. †*2) und Formosus (IP III 62 n. †*4) in der zitierten Urkunde Alexanders II. erwähnt. Da das Kloster erst im 10. Jh. "gegründet" wurde (vgl. hierzu Kurze, Gründung Marturi), entbehren alle diese Erwähnungen der sicheren Grundlage. Zu den wahrscheinlichen Zuordnungen der zitierten Papstnamen aufgrund der Reihenfolge, in der sie in der Alexanderurkunde erwähnt werden, vgl. IP.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,3 n. †18, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ed46ec05-aa69-4c49-9a3e-90d7585536f1
(Abgerufen am 19.04.2019).