Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,3

Sie sehen den Datensatz 148 von insgesamt 727.

Papst Johannes (VIII.) verhandelt mit Kaiser Karl (dem Kahlen) über ein gemeinsam abzuschließendes Pactum.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Libellus de imperatoria potestate in urbe Roma (Westerbergh 208).

Reg.: Böhmer-Zielinski n. 492.

Lit.: Hirsch, Schenkung, 157f.; Lapôtre, Jean VIII 249f. (ND 315f.); Knauer, Kaiserkrönung 36-44; Hartmann, Gesch. Italiens III,2 16f. mit 44f. Anm. 8; Stengel, Entwicklung 230-234 (ND 231-235); Schramm, König von Frankreich I2 34f.; Drabek, Verträge 50f.; Hlawitschka, Widonen 62f. (ND 197f.) Anm. 139; Scholz, Politik 223, 226f.

Kommentar

Nur aus der erwähnten Quelle sind die Verhandlungen über ein Kaiserpactum bekannt. Der Libellus geht so weit, von einer Erneuerung des Pactum durch Kaiser Karl den Kahlen zu sprechen. Wahrscheinlich sind mindestens erste in Rom geführte Gespräche anzunehmen, deren Ziel ein Entwurf des Vertrags war. Erst nach Anerkennung der kaiserlichen Würde Karls auf einer fränkischen Synode sollte wohl die eigentliche Urkunde ausgestellt werden, vgl. Böhmer-Zielinski n. 492. Auf den Synoden von Ponthion 876 (n. 182) und Ravenna 877 (n. 272) wurde Karl schließlich als Kaiser anerkannt. Ergebnis der zwischen dem Papst und dem Kaiser geführten Verhandlungen war offenbar auch die Wiedereinsetzung Lamberts als dux von Spoleto. Erchembert, Hist. Lang. Benevent. c. 39 (MG SS rer. Lang. 249) weiß nämlich zu berichten, der dux Lambert und sein Bruder Wido hätten die Aufgabe erhalten, den Papst zu beschützen. Vgl. auch n. 145 zu weiteren Überlegungen bezüglich des Pactum. Der Terminus post quem für die Verhandlungen ergibt sich aus der Krönung Karls des Kahlen (n. 145), der Terminus ante quem aus dem Aufbruch des Kaisers aus Rom, vgl. hierzu Ann. Bertiniani a. 876 (Grat 200).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,3 n. 148, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e36f67a8-40a7-40da-9cf8-65661973ab33
(Abgerufen am 16.10.2019).