Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,3

Sie sehen den Datensatz 130 von insgesamt 727.

Papst Johannes (VIII.) beordert Bischof Landulf (I.) von Capua dreimal durch Gesandte und Briefe zur Synode (vgl. n. 132), damit dieser vor allem sein Bündnis mit den Sarazenen beende.

Überlieferung/Literatur

Erw.: n. 134.

Reg.: IP VIII 217 n. *13; Martin-Cuozzo, Regesti dell'Italia meridionale 433 n. 893-895.

Lit.: –.

Kommentar

Die dreimalige Aufforderung Bischof Landulfs (I.) von Capua, zur Synode zu erscheinen, ist nur in n. 134 erwähnt. Der Papst hatte sich offensichtlich mehrfach um eine Allianz mit Bischof Landulf I. gegen die Sarazenen bemüht. In diesem Zusammenhang ist möglicherweise auch die Übersetzung der Translatio Stephani ins Lateinische durch Anastasius Bibliothecarius zu sehen, die dem Bischof wohl 874 oder 875 übersandt wurde (MG Epist. VII 427f.), vgl. dazu auch Laehr, Briefe und Prologe Anastasius 444f. sowie n. 110. Daß es sich bei der genannten um die römische Synode im Herbst 875 (n. 140) handelt, ist wegen der in n. 134 genannten Frist bis zum 29. Juni 875 unwahrscheinlich. Aus n. 133 wissen wir von einer sonst unbekannten weiteren Synode im Jahr 875, auf der der Bischof Rainald von Città di Castello exkommuniziert wurde; eine Zuordnung der Angelegenheit Landulfs zu dieser Synode erscheint durchaus möglich, vgl. n. 132. Eventuell ist auch ein Zusammenhang zur in n. 107 erwähnten Gesandtschaft nach Süditalien zu sehen, die zwar dort an die Neapolitaner, Salernitaner und Amalfitaner gerichtet wird, durchaus aber auch Landulf von Capua zur Lösung seines Sarazenenbündnisse zu bewegen versucht haben könnte, vgl. zu dieser Legation n. 108. Aufgrund der in n. 134 genannten Frist bis zum 29. Juni 875 ist davon auszugehen, daß Landulf die Einladungen zur Synode schon zu Jahresbeginn erhalten hatte.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,3 n. 130, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/de555256-a872-46e7-bb7c-5ed91296ef91
(Abgerufen am 24.10.2018).