Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,3

Sie sehen den Datensatz 511 von insgesamt 727.

Papst Johannes (VIII.) lädt Bischof Helmoinus von Penne zur Synode (nach Rom) (vgl. n. 592).

Überlieferung/Literatur

Erw.: n. 607.

Reg.: IP IV 284 n. *1.

Lit.: Riesenberger, Prosopographie der päpstlichen Legaten 188f.

Kommentar

Die Ladung ist nur aus der angegebenen Erwähnung bekannt, in der Helmoinus wegen Nichterscheinens getadelt wird. Zu einem weiteren an den Bischof von Penne ergangenen Brief vgl. n. 608. Zur Person des Helmoinus vgl. Riesenberger 188f. Die Synode (n. 592) wurde ursprünglich für den 1. Oktober, sodann für den 12. Oktober angekündigt. Hieraus ergibt sich auch der Terminus ante quem. Zieht man weiterhin andere Einladungsschreiben hinzu (n. 513, n. 514, n. 542, n. 558 und n. 576), die zwischen dem 19. Mai und dem 21. September abgeschickt wurden, so dürfte auch die vorliegende Ladung zwischen Mitte Mai und September 879 erfolgt sein.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,3 n. 511, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/c6e3bea5-ee3a-49df-aa2c-a0a1bf3f978d
(Abgerufen am 15.09.2019).