Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,3

Sie sehen den Datensatz 113 von insgesamt 727.

Papst Johannes (VIII.) billigt und verkündet (probavit ac publicavit) anläßlich der Vigilien des heiligen Gregor (in ejusdem vigiliis annua vertigine revolutis) das erste Buch der von Johannes (Hymmonides) verfaßten Vita Gregors (des Großen).

Überlieferung/Literatur

Erw.: Johannes Hymmonides, S. Gregorii Magni vita (Widmungsbrief) (Migne, PL LXXV 61).

Reg.: –.

Lit.: Herbers, Personenbeschreibungen 183-189, bes. 184; Herbers, Le Liber pontificalis comme source de réécritures 97f.

Kommentar

Zum Zwischenstand und der erneuten päpstlichen Teilnahme an den Vigilien berichten nur die zitierten Passagen des Widmungsbriefes. Ob publicavit schon Verwendung in der Liturgie bedeutete, ist unklar. Der Tag der Verkündigung ist dem Widmungsbrief des Johannes Hymmonides zu entnehmen. Der Akt fand ein Jahr nach der Erteilung des päpstlichen Auftrags (n. 80) (in ejusdem vigiliis annua vertigine revolutis) statt. Zum Abschluß des Werkes im Jahr 876 vgl. n. 180.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,3 n. 113, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/bb06c86a-cafc-4018-a01e-5fce5c96f2db
(Abgerufen am 24.10.2018).