Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,3

Sie sehen den Datensatz 430 von insgesamt 727.

Papst Johannes (VIII.) trifft sich während des Konzils von Troyes am 10. September (IIII Idus praefati mensis) mit König Ludwig (dem Stammler).

Überlieferung/Literatur

Erw.: Ann. Bertiniani a. 878 (Grat 228); Ann. Vedastini a. 878 (SS rer. G. [12] 43); Chr. s. Benigni Divionensis (Bougard-Garnier 108); Hugo von Fleury, Hist. Francorum Senonensis a. 878 (MG SS IX 365); Hugo von Flavigny, Chr. (MG SS VIII 356); Ordericus Vitalis, Hist. ecclesiastica IV, App. I (Chibnall 344); Clarius von Sens, Chr. s. Petri Vivi Senonensis (Bautier-Gilles 66); Chr. de France/Saint-Denis (Bouquet-Delisle, Recueil VIII 328).

Reg.: –.

Lit.: Dümmler, Ostfränk. Reich III2 86.

Kommentar

Nur die genannten Quellen erwähnen ausdrücklich ein König-Papst-Treffen. Das Chr. s. Benigni Divionensis und Hugo von Flavigny berichten von der Zusammenkunft mit dem König, nicht von der in Troyes stattgefundenen Synode (n. 405). Lediglich die Ann. Bertiniani und die von diesen abhängigen Chr. de France bieten nähere Einzelheiten. Ihnen zufolge suchte König Ludwig der Stammler am 10. September die Wohnung des Papstes auf und kehrte mit diesem zum Tagungsort des Konzils zurück. Möglicherweise wurde bei diesem Treffen das in n. 491 erwähnte Geheimabkommen zwischen dem König und Johannes VIII. ausgehandelt, vgl. Fried, Boso von Vienne 204. Die Zusammenkunft fand drei Tage nach der Krönung Ludwigs des Stammlers (n. 428) und kurz vor dem Ende der Synode statt.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,3 n. 430, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b81a18c6-9396-495e-8367-312b99b11803
(Abgerufen am 20.10.2021).