Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,3

Sie sehen den Datensatz 424 von insgesamt 727.

Johannes (VIII.) befiehlt (precipimus apostolicaque auctoritate expresse iubemus) allen gegenwärtigen und zukünftigen Gläubigen (omnibus fidelibus sanctae Dei ecclesię, pręsentibus scilicet atque futuris), keiner, sei er Priester oder Inhaber eines militärischen Amtes, solle es wagen, eine Kirche, ein Kloster oder andere Güter, Kolonen oder Unfreie (colonos servos ancillasvę) der Kirche von Poitiers wegzunehmen, gestattet Bischof Aigfred (Egfridus) von Poitiers und seinen Nachfolgern, die Güter dem Schutz des Papstes zu unterstellen, seine Besitzungen zu behalten, mit Zustimmung der Kanoniker und nach alter Sitte zu weihen, ordnet an (volumus), daß die von Aigfred behandelten Fälle ihm vorgetragen werden, und droht den Priestern, Richtern und Laien bei Verstoß mit dem Verlust der Würde ihrer Vollmacht und ihrer Amtswürde sowie mit dem Anathem. – [D]ivino quia Romanum pontificium largitu ...

Originaldatierung:
Data III. kalendas septembris, indictione XI., de Trecas civitas.

Überlieferung/Literatur

Orig.: –.

Kop.: 11. Jh., Rom Arch. Vat.: Reg. Vat. I fol. 49r; 16. Jh., Rom Arch. Vat.: Arm. XXXI, t. 1 fol. 88r.

Drucke: Carafa, Epist. III 379; Sirmond, Conc. Gall. III 481; Conc. coll. reg. XXIV 451; Labbe-Cossart, Conc. IX 314; Hardouin, Acta conc. VI 199; Mansi, Coll. XVII 351; Migne, PL CXXVI 796; Cocquelines-Mainardi, Bull. Rom. I 218; Tomassetti, Bull. Rom. I 354 n. 20; Bouquet-Delisle, Recueil IX 170; MG Epist. VII 93f. n. 100.

Reg.: J 2399; JE 3181.

Lit.: Lohrmann, Register Johannes 166-169; Mordek-Schmitz, Konzil von Troyes 189f.; Arnold, Johannes 32f.; Scholz, Politik 232.

Kommentar

Das Stück ist nur in den angeführten Registerabschriften überliefert, vgl. zu diesen Caspar, Register Johanns 85-99 und Lohrmann, Register Johannes 5-156 sowie ibid. 166-169 zur Aufnahme von Privilegien ins Register Johannes' VIII. Bischof Aigfred von Poitiers erscheint in den Subskriptionslisten des Konzils von Troyes, vgl. MG Conc. V 104, 136, 142. Der Papst begründet die der Kirche von Poitiers zugestandenen Rechte mit den Verwüstungen der Stadt infolge der (Normannen)einfälle, doch der letzte Überfall auf Poitiers ist für das Jahr 865 belegt, vgl. Ann. Bertiniani a. 865 (Grat 122) und Vogel, Normannen 210. Zur Mehrdeutigkeit von servi und ancillae (Sklaven oder Hörige) vgl. Imbert, Temps carolingiens 78-81 und im allgemeinen Goetz, Serfdom. Zur Rechtssprechung der Bischöfe vgl. Hartmann, Bischof als Richter. Als eines der wenigen Stücke der Reise Johannes' VIII. ins Westfrankenreich weist es eine Datierung auf, die zudem die Angabe des Ausstellungsortes enthält.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,3 n. 424, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b7b37536-f5cf-430a-a171-9a8afae47b78
(Abgerufen am 20.09.2019).