Regestendatenbank - 184.472 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,3

Sie sehen den Datensatz 623 von insgesamt 727.

König Karl (III.) informiert Papst Johannes (VIII.), daß er die Markgrafen (Wido III. von Spoleto und Adalbert von Tuszien) mit dem Schutz des Patrimonium Petri (territorium sancti Petri) beauftragt habe.

Überlieferung/Literatur

Erw.: n. 635.

Reg.: Böhmer-Zielinski n. 619.

Lit.: Hartmann, Gesch. Italiens III,2 72f.; Gorla, L'arcivescovo Ansperto 97; Hlawitschka, Widonen 76f. (ND 211f.).

Kommentar

Nur aus dem angegebenen Schreiben des Papstes wissen wir von den Informationen, die der König Johannes VIII. brieflich – vielleicht auch als Antwort auf n. 622 – zukommen ließ. Zu den Hintergründen und den Folgen des Auftrags an die Markgrafen vgl. Böhmer-Zielinski n. 619 sowie n. 635. Der Brief wurde laut Böhmer-Zielinski n. 619 noch vor der Abreise Karls aus Italien (Böhmer-Zielinski n. 621) ausgefertigt, woraus sich eine Datierung auf Ende April oder spätestens Anfang Mai ergibt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,3 n. 623, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b099143a-c962-4701-9066-2da8caa9891f
(Abgerufen am 22.07.2018).