Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 810 von insgesamt 870.

Erzbischof Herard von Tours berichtet (Papst Nikolaus I.) brieflich (übereinstimmend mit n. 809) über die Exilierung des Bischofs Actard von Nantes.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Brief Hadrians II. an Karl den Kahlen von 868 Feb. 23 (JE 2902; MG Epist. VI 704-707 n. 7); Brief Hadrians II. an die Teilnehmer der Synode von Soissons 866 (von 868 Feb.-März) (JE 2903; MG Epist. VI 707-709 n. 8); Brief Hadrians II. an Actard von Nantes von 868 Feb. 26 (JE 2904; MG Epist. VI 709f. n. 9).

Reg.: –.

Kommentar

Die Erwähnungen berichten übereinstimmend, daß Hadrian II. auch durch einen Brief Herards von den Zuständen in Nantes erfahren hatte und mit der Erlaubnis zu einer Translation des Bischofs Actard von Nantes antwortete, vgl. neben den oben genannten noch weitere diesbezügliche Schreiben Hadrians (JE 2902, JE 2903, JE 2904, JE 2905 und JE 2906). Allerdings wird der Brief Herards merkwürdigerweise im Antwortschreiben Hadrians an den Erzbischof von Tours (JE 2906) nicht erwähnt. Er ähnelte wohl n. 809 sowie den teilweise im selben Zusammenhang genannten und auch erhaltenen Schreiben n. 807 und n. 866. Nicht ganz sicher ist, ob noch Nikolaus I. oder schon Hadrian II. Adressat des Briefes war. Formulierungen wie ... metropolitano, qui et id nobis litteris innotuit ... bleiben unklar, da nach Nikolaus’ Tod zahlreiche ursprünglich an diesen gerichtete Schreiben in der Angelegenheit Actards aus den Jahren 866 und 867 seinen Nachfolger Hadrian II. erreichten. Verfaßt wurde der Brief entweder im Zusammenhang mit der Synode von Soissons (18.-25. August 866, vgl. n. 806) oder mit der Synode von Troyes (Oktober-November 867, vgl. n. 865) und wurde von Bischof Actard von Nantes wohl zusammen mit n. 807, n. 854, n. 865, n. 866 dem Nachfolger des inzwischen verstorbenen Papstes Nikolaus I. (n. 867), Hadrian II., übergeben (MG Conc. IV 243).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 810, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/fc1de234-e905-46d6-afd3-19311da62152
(Abgerufen am 21.10.2017).