Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 770 von insgesamt 870.

(Papst Nikolaus I.) antwortet (König Salomo III. von der Bretagne) auf dessen erneute briefliche Bitte (n. 769) um das Pallium für Bischof Festinian von Dol (... †(?)estiniano ... Dolensi antistiti); er bekräftigt mit Verweis auf bisherige Schreiben (n. 566 und n. 764) und übereinstimmend mit früheren päpstlichen Entscheidungen die Unterstellung der bretonischen Bischöfe unter die Metropole Tours als Jurisdiktionsinstanz vorbehaltlich päpstlicher Befugnisse (reservata sedis apostolicae potestate), verlangt ansonsten die Vorlage von Rechtstiteln (auctoritates) durch Salomo und durch die Kirche von Tours, im Falle von Verlust jedoch die Entsendung geeigneter, informierter Boten nach Rom zur Beilegung des Rechtsstreites.

Incipit:
Lectis gloriae vestrae litteris, quas ...
Empfänger:
König Salomo III. von der Bretagne

Überlieferung/Literatur

Orig.: –.

Kop.: 17. Jh., Paris Bibl. nat.: Ms. franç. 22322 p. 20-20bis.

Erw.: Schreiben der Kirche von Tours an Papst Innozenz III. (von 1199) (Morice, Mémoires de Bretagne I 754); Urk. Innozenz’ III. von 1199 Juni 1 (Innozenz, Register II 163 n. 79).

Drucke: Martène-Durand, Veterum scriptorum I 45; Martène-Durand, Thesaurus III 863f.; Morice, Mémoires de Bretagne I I 319f.; Mansi, Coll. XV 471; Migne, PL CXIX 970; (Bouquet, Recueil VII 409; MG Epist. VI 646f. n. 126.

Reg.: Bréquigny, Table I 272; J 2118; Anal. iur. pont. X 129 n. 92; JE 2807; Acta pont. iur. gentium 43 n. 168.

Lit.: De la Borderie, Hist. Bretagne II 97; Levillain, Réformes ecclésiastiques 223; Duchesne, Fastes II 271; Duine, Schisme breton 451; Perels, Nikolaus 277 Anm. 2; Pocquet du Haut-Jussé, Papes et Bretagne 14; Martí Bonet, Palio 112f.; Chédeville, Chrétienté 39; Bishop, Nicholas 176f., 195; Smith, "Archbishopric of Dol" 66; Smith, Province and Empire 124, 158.

Kommentar

Zur hs. Überlieferung vgl. Ramackers, PUU Frankreich V 48; die MG-Edition basiert noch ausschließlich auf den alten, angegebenen Drucken. Die Erwähnung in der Urkunde Innozenz’ III. verzeichnet mit nur teilweise wörtlichem Zitat die Unterstellung des Bistums Dol unter die Metropole Tours. Aus dieser Erwähnung sowie aus dem Kontext kann auch die sonst nicht überlieferte Adresse erschlossen werden. Zur päpstlichen Kritik an der Anfrage Salomos im Einleitungsabschnitt vgl. n. 769. Nicht ganz klar wird die Anspielung auf die Entscheidung päpstlicher Vorgänger zur Metropolitanfrage, denn in den erhaltenen Schriftstücken finden sich hierzu erstmals Verlautbarungen in den erwähnten Briefen Nikolaus’ I. Möglicherweise äußerte sich der Papst diesbezüglich bereits in der früheren, nicht erhaltenen und nur in n. 764 erwähnten Ablehnung des Palliums für Festinian von Dol, vgl. n. 495. Über eine an die Forderung Nikolaus’ I. anschließende Entsendung von Boten aus der Bretagne ist nichts bekannt. Zu datieren ist wohl in Übereinstimmung mit Anal. iur. pont. X 62, der MG-Edition und Duine zwischen n. 764 und n. 798. Eine noch von JE und Duchesne angenommene zeitgleiche Datierung mit n. 792 scheidet aus, da die von Festinian vorgelegten Rechtstitel in Rom anscheinend noch nicht bekannt geworden waren. Zudem muß das Schreiben einige Zeit nach n. 764 und nach der königlichen Antwort (n. 769) verfaßt worden sein, da der Papst auf beide Stücke Bezug nimmt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 770, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/f997b04e-e716-4008-aacb-1a762baf2e18
(Abgerufen am 28.07.2017).