Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 448 von insgesamt 870.

Papst Nikolaus (I.) antwortet Bischof Salomon (I.) von Konstanz (reverentissimo et sanctissimo Salomoni episcopo sanctae Constantiae ecclesiae), 1. daß ein Mann seine commater nicht ehelichen dürfe, 2. daß eine Frau, die den Sohn des Mannes einer anderern Frau aus der Taufe hebe, später nicht mit diesem verbunden werden dürfe, 3. daß ein Priester oder Diakon, der nicht öffentlich bekennen, sondern sich durch Eid verteidigen wolle und nach Wissen des Bischofs dennoch schuldig sei, nur nach unmittelbarem Geständnis und vorgeschriebener Zahl und Qualität von Zeugen ( sola ... spontanea confessio vel canonicus numerus et qualitas testium …) vom Amt entfernt werden könne, 4. daß ein Mönch, der sich Gott geweiht habe und nach den Kanones und den Regeln der hl. Basilius oder Benedikt lebe, seinen Entschluß nicht rückgängig machen könne, 5. daß Vater- und Brudermörder sowie Ehebrecher gemäß der 25. Regel des Papstes Leo (I.) (JK 544) ihr weiteres Leben lang leiblich und seelisch keusch leben müßten.

Incipit:
Sciscitatur a nobis sanctitas tua ...
Empfänger:
Bischof Salomon (I.) von Konstanz

Überlieferung/Literatur

Orig.: –.

Kop.: 9.-10. Jh., München StBibl.: Cod. lat. 6242 fol. 1r-2r; 9.-10. Jh., München StBibl.: Cod. lat. 6245 fol. 7v-9r; 10. Jh., München StBibl.: Cod. lat. 27246 fol. 71v (nur 3, fragm.); 10. Jh., Wien Österreich. Nat. Bibl.: Cod. lat. 2198 fol. 76r-77r; Ende 10. Jh., München StBibl.: Cod. lat. 6241 fol. 81r-82r; Ende10. Jh., Bamberg StBibl.: Can. 9 fol. 194v-195v); 12. Jh., Rom Bibl. Vat.: Cod. Vat. lat. 1345 fol. 192r (nur 1 und 2); 17. Jh., Rom Bibl. Vallicelliana: C 23 fol. 175v (nur 2).

Insert: Coll. can. Sancti Emmerami (10.-12. Jh., München StBibl.: Cod. lat. 14628 fol. 17v) (nur 5, fragm.); Coll. XII partium (11. Jh., Berlin StBibl. Preuß. Kulturbesitz: Ms. Bibl. Savigny 2 fol. 100rb und 147vb-148ra; 11. Jh., Wien Österreich. Nat. Bibl.: Cod. lat. 2136 fol. 125ra, 211va, 172ra; 11. Jh., Troyes Bibl. mun.: Ms. 246 fol. 10va, 97rb, 157vb-158ra) (nur 1, 2, 3 und 5); Coll. can. (11. Jh., Paris Bibl. nat.: Ms. lat. 13368 fol. 10va) (nur 2); Coll. can. von Tarragona (Ende 11./Anf. 12. Jh., Tarragona Bibl. Prov.: Ms. 35, fol.) (nur 1); Coll. XIII librorum (12. Jh., Berlin StBibl. Preuß. Kulturbesitz: Ms. Savigny 3 fol. 131vb, 147va-147vb) (nur 1 und 3); Coll. Brit. (Ende 11./Anf. 12. Jh., London Brit. Lib.: Ms. add. 8873 fol. 210v) (nur 1); Ivo von Chartres (?), Coll. tripartita I 62, 55, III 1, 21 und 22 (Ende 12. Jh., Paris Bibl. nat.: Ms. lat. 3858B fol. 69vb und 136va-136vb, ; Anf. 13. Jh., Berlin StBibl. Preuß. Kulturbesitz: Ms. Lat. Fol. 197 fol. 86vb-87ra und 135ra) (nur 1, 2 und 3); Ivo von Chartres, Decretum I 137 (=IX 35), I 136, VI 122, X 185 (Migne, PL CLXI 92 [=664], 475 und 745) (nur 1, 2, 3 und 5); Ivo von Chartres (?), Panormia VII 63, VI 124 (Migne, PL CLXI 1295, 1276) (nur 1 und 2); Coll. Tarraconensis II (Ende 11./Anf. 12. Jh., Paris Bibl. nat.: Ms. lat. 4281B fol. 160v) (nur 2); Coll. Brugensis (Ende 11. Jh., London Brit. Lib.: Ms. Cotton Cleopatra C. VIII fol. 173r) (nur 3, fragm.); Coll. VII librorum (Ende 11. Jh., Turin Bibl. naz. univ.: Ms. D. IV. 33 fol. 96v) (nur 1); Coll. can. (Ende 11./Anf. 12. Jh., München StBibl.: Cod. lat. 12612 fol. 118va) (nur 1); Coll. can. Ambrosiana I (Ende 11. Jh., Mailand Arch. Capit. di S. Ambrogio: Ms. M. 11 fol. 50v-51r) (nur 1); Coll. Taurinensis (12. Jh., Turin Bibl. naz. univ.: Ms. E. V. 44 [903] fol. 64v-65r) (nur 2); Coll. X partium (12. Jh., Köln Hist. Arch.: W. Kl. Fol. 199 fol. 149v-150r) (nur 3); Coll. der Bibl. de l’Arsenal (12. Jh., Paris Bibl. de l’Arsenal: Ms. 713 fol. 119r-119v, 134r und 157v) (nur 1, 2); Coll. III librorum (Anf. 12. Jh., Rom Vat.: Cod. Vat. lat. 3831 fol. 145ra) (nur 1, fragm.); Polycarp (2. Rezension) (12. Jh., Paris Bibl. nat.: Ms. lat. 3882 fol. 108va-108vb) (nur 1); Coll. Casinensis (12. Jh., Montecassino Arch. e Bibl. dell’Abbazia: Ms. lat. 216, p. 125-126) (nur 1); Coll. Caesaraugustana (12. Jh., Paris Bibl. nat.: Ms. lat. 3875 fol. 78v; 12. Jh., Paris Bibl. nat.: Ms. lat. 3876 fol. 70v; 12. Jh., Barcelona Arch. Cor. Aragón: S. Cugat 63, fol. 119v) (nur 1 und 2); Coll. X partium (12. Jh., Florenz Bibl. naz. Centr. Conv. Soppr.: Ms. D. II. 1476 fol. 170r) (nur 1); Coll. IX librorum (12. Jh., Rom Bibl. Vat. Arch. di San Pietro: C. 118 fol. 101rb und 102rb-102va (nur 1 und 2); Coll. Catalaunensis I (12. Jh., Châlons-en-Champagne Bibl. mun.: Ms. 47 fol. 6r-6v) (nur 1 und 2); Coll. Catalaunensis II (12. Jh., Châlon-sur-Marne Bibl. mun.: Ms. 75 fol. 123v) (nur 1 und 2); Coll. XIII librorum (12. Jh., Rom Bibl. Vat.: Cod. Vat. lat. 1361 fol. 186rb-186va); Coll. can. Ambrosiana II (12. Jh., Mailand Bibl. Ambrosiana: Ms. I. 145. inf. fol. 40v-41r); Coll. can. (Anf. 12. Jh., Rom Bibl. Vat.: Cod. Vat. lat. 3829 fol. 273r-273v) (nur 2); Summa Sententiarum (Migne, PL CLXXVI 171) (nur 2, fragm.); Gratian, Decretum C. XXX q. IV c. 1, C. XXX q. I c. 3 und C. XV q. V c. 2 (Friedberg I 1102, 1096 und 754) (nur 1, 2 und 3).

Erw.: Pseudo-Liudprand, Liber (Migne, PL CXXIX 1253) (nur 1-4).

Drucke: Migne, PL CXIX 1127-1128 (nur 1-3 und 5 als n. 130, 132, 129 und 131); Sdralek, Untersuchungen 186-187; Hinschius, Juristische Handschriften 471-473; Ra[v]cki, Documenta Historiae Chroaticae 185 (nur 2); MG Epist. VI 656-658 n. 138.

Reg.: J 2156, J 2158, J 2155, J 2157; Anal. iur. pont. 173 n. 161 (zu 3), 174 n. 162 (zu 2), 174 n. 163 (zu 1); JE 2849; Ladewig-Müller, Reg. Konstanz I 20 n. 138; GP II/1 124 n. 3.

Lit.: Bishop, Nicholas 250 Anm. 2; Hartmann, Kirche und Kirchenrecht 265.

Kommentar

Das Schreiben ist breit, wenn auch meist fragmentarisch überliefert. Zur Hs. München StBibl.: Cod. lat. 6242 vgl. Perels, Briefe I 578. Zu den Hss. Wien Österreich. Nat. Bibl.: Cod. 2198, München StBibl.: Cod. lat. 6245, Bamberg StBibl.: Can. 9 und München StBibl.: Cod. lat. 6241 vgl. Perels I 576-578, Hoffmann/Pokorny, Dekret Burchard 113-115; Hoffmann, Bamberger Handschriften 123f.; Kéry, Canonical Collections 185f. und Jasper, Beginning 118. Diese Handschriften enthalten die sogenannte Freisinger Sammlung (bzw. den sogenannten Pseudo-Remedius von Chur), auf die jüngst erneut Hartmann, Kirche und Kirchenrecht 293 verwiesen hat. Demnach ist die Trennung von unabhängiger Überlieferung und derjenigen in Kanonessammlungen schwierig. Zur Hs. München StBibl.: Cod. lat. 27246 vgl. Perels I 578, Jasper 117 sowie Hehl in MG Conc. VI 6-10 und Hartmann, Kirche und Kirchenrecht 293. Zur Hs. Rom Bibl. Vat.: Cod. Vat. lat. 1345 vgl. Perels, Briefe II 112-114 (zu Übernahmen aus kanonistischer Überlieferung) und Kuttner, Catalogue 98-100. Zur Hs. Rom Bibl. Vallicelliana: C 23 vgl. Perels I 545. Zur Coll. can. Sancti Emmerami und ihrer Entstehungszeit (die unterschiedlich zwischen dem 10. und 12. Jahrhundert datiert wird) vgl. Hartmann, in MG Conc. IV 256, Kéry, Canonical Collections 188 und Fowler-Magerl, Clavis Canonum 63f. Zur Überlieferung in der Collectio XII partium vgl. Müller, Collectio Duodecim partium 162-164. Er vermutet als Quelle eine Sammlung nach Art des Clm 6245 (vgl. 285-287). Vgl weiterhin zu dieser Sammlung, zu den beiden Versionen und ihrer Entstehungszeit Kéry 155-157 und Fowler-Magerl 91-93, des weiteren Perels II 61-63 und Mordek, Bibl. capitularium 910f. Zur Coll. Brit. und ihrer Entstehungszeit vgl. Perels II 86-90, Herbers, Leo 63-72, Kéry 237f., Jasper 109f., 122-124 und Fowler-Magerl 84-187. Zur Coll. XIII librorum der Hs. Berlin, StBibl. Preuß. Kulturbesitz, Savigny 3 vgl. Kéry 226f. und Fowler-Magerl 155f. Zur Coll. can. der Hs. Paris, Bibl. nat. Ms. lat. 13368 vgl. Fowler-Magerl 136f. Zur Coll. can. der Hs. Tarragona, Biblioteca Pública (Provincial) Ms. 35 vgl. Fowler-Magerl 137f. Zur Coll. tripartita vgl. Perels II 97-109, Kéry 244-250, Jasper 124 und Fowler-Magerl 187-190. Zur 2. Fassung der Coll. Tarraconensis vgl. Kéry 214f. und Fowler-Magerl 166f. Zur Coll. Brugensis vgl. Kéry 281f. und Fowler-Magerl 183f. Zur Coll. VII librorum in der Hs. Turin, Bibl. naz. univ.: Ms. D. IV. 33 und ihrer Entstehungszeit sowie dem Entstehungsort vgl. Kéry 265 und Fowler-Magerl 163-166. Zur Coll. can. in der Hs. München, StBibl. Cod. lat. 12612 vgl. Fowler-Magerl 168. Zur Coll. canonum Ambrosiana I vgl. Kéry 285 und Fowler-Magerl 176-178. Zur Coll. Taurinensis vgl. Pflugk-Harttung, Fälschung von Canones, Perels II 120-125, Kéry 284 und Fowler-Magerl 172f. Zur Coll. X partium der Hs. Köln, Hist. Arch. W. Kl. Fol. 199 vgl. Kéry 287 und Fowler-Magerl 191f. Zur Coll. der Bibl. de l’Arsenal und ihrer Entstehungszeit vgl. n. 435 sowie Fowler-Magerl 192f. Zur Coll. III librorum vgl. Kéry und Fowler-Magerl 234f. Zur 2. Rezension der Sammlung des Polycarp in der Hs. Paris, Bibl. nat. Ms. lat. 3882 vgl. Kéry 267f. und Fowler-Magerl 230. Zur Coll. Casinensis vgl. Kéry 279f. und Fowler-Magerl 215f. Vgl. zu den drei Fassungen der Coll. Caesaraugustana n. 433 sowie Perels II 114-117, Kéry 260-262 und Fowler-Magerl 239-244. Zur Coll. X partium in der Hs. Florenz, Bibl. naz. Centr. Conv. Soppr. Ms. D. II. 1476 und weiteren Handschriften vgl. Kéry 263f. sowie Fowler-Magerl 209-214. Zur Coll. IX librorum im Arch. di San Pietro C. 118 vgl. Kéry 271f. und Fowler-Magerl 235f. Zu den beiden Fassungen der Coll. Catalaunensis vgl. Kéry 288 und Fowler-Magerl 238f. Zur Coll. XIII librorum der Hs. Vat. lat. 1361 vgl. Kuttner 130-132, Kéry 291f. und Fowler-Magerl 225. Zur Coll. Canonum der Hs. Vat. lat. 3829 vgl. Kéry 271f., Jasper 123 und Fowler-Magerl 216-218. Zur Coll. can. Ambrosiana II vgl. Kéry 292 und Fowler-Magerl 124-126. Zur unterschiedlichen Haltung Nikolaus’ I. hinsichtlich des Eheverbotes für Vater- und Brudermörder vgl. n. 438, n. 451, n. 454 bzw. n. 758. Zu den weiteren Bestimmungen im einzelnen vgl. auch die Anm. in MG Epist. Die Datierung des Schreibens ist nicht näher einzugrenzen (Salomo war von 838/39 bis 871 Bischof von Konstanz), es sei denn man wollte es mit der Gesandtschaft Salomos nach Rom im Jahre 864 (vgl. bes. n. 698, n. 705 und n. 713) in Zusammenhang bringen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 448, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/eeed6b46-4f9c-4279-9f27-d44ce0a49d40
(Abgerufen am 23.07.2017).