Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 687 von insgesamt 870.

Papst Nikolaus (I.) absolviert einen von (Erz)bischof Liutbert von Mainz nach Rom geschickten (post nostram legationem) Mann.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Brief Liutberts an Papst Hadrian II. von 871 April 30 (GP IV 67 n. 39).

Reg.: –.

Kommentar

Die Absolution ist nur im Brief Liutberts erwähnt. Aufgrund des Textes muß es sich wohl um einen der beiden Männer handeln, über die Liutbert später bei Hadrian II. ausführlicher berichtet. Dort heißt es, daß diesen Mann die göttliche Strafe traf, weil das Kind von dessen Frau (de eadem muliere) sowie die Frau selbst starben. Zur Sache ist nicht mehr als aus der angegebenen Erwähnung in Liutberts Brief (GP IV 67 n. 39) bekannt. Die Datierung ergibt sich aus dem Amtsbeginn Liutberts (30. November 863, vgl. Böhmer-Will, Reg. 73 n. 1), der Reisezeit sowie aus dem Pontifikatsende Nikolaus’ I.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 687, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ea7529f9-5f4d-4559-886a-b64698c9c598
(Abgerufen am 29.03.2017).