Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 855 von insgesamt 870.

Papst Nikolaus (I.) ermahnt König Lothar (II.) unter anderem, den Klerus von Trier und Köln (Treverensis atque Agrippinensis aecclesiae ac dioceseon clericos) zur baldigen kanonischen Wahl neuer Vorsteher (praesules) unter Ausschluß der Günstlinge Waldradas oder der ehemaligen (Erz)Bischöfe Thietgaud und Gunther anzuhalten, fordert zu deren Weihe durch die Bischöfe der Kirchenprovinz (ab episcopis earundem dioceseon) und zur anschließenden Entsendung von Boten auf, um das Pallium einzuholen.

Originaldatierung:
Non. Octobr. Indictione I.
Incipit:
Ceterum monemus dilectionem tuam et ...
Empfänger:
König Lothar (II.)

Überlieferung/Literatur

Orig.: –.

Kop.: –.

Insert: Brief Ludwigs des Deutschen an Hadrian II. (von 870 Sept.) (Böhmer-Mühlbacher2 n. 1481; MG Epist. VI 251-253 n. 9; GP VII 32 n. 60) (fragm.); Brief Gunthers von Köln an Hadrian II. (von 870 Sept. Ende) (Oediger, Reg. Köln n. 225; MG Epist. VI 246-248 n. 5; GP VII 31f. n. 58) (fragm.). Druck: MG Epist. VI 334 n. 50.

Reg.: JE 2878; Oediger, Reg. Köln I 72 n. 216; GP VII 27f. n. 44; GP X 34f. n. 40.

Lit.: Dümmler, Ostfränk. Reich II 171; Parisot, Lorraine 304; Perels, Nikolaus 145; Haller, Nikolaus 63 Anm. 169, 64 Anm. 172, 151 Anm. 404; Heidecker, Kerk, huwelijk en politieke macht 181, 194f.

Kommentar

Das nur als Insert fragmentarisch in die beiden angegebenen Briefe aufgenommene Schreiben wird von einer vorausgeschickten Datierung eingeleitet. Die Inserte ergänzen n. 678 zur Neuwahl der Bischöfe in Trier und Köln. Oediger zieht deshalb beide Fragmente zu einem Schreiben zusammen. Der Papst spielt in bezug auf eine baldige Neubesetzung auf das Konzil in Chalkedon (c. 25) (Hinschius, Decretales 287) an, wo eine Neuordination innerhalb von drei Monaten gefordert wird. Ob diese Anspielung auf einer Benutzung der pseudoisidorischen Dekretalen basiert, muß offen bleiben.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 855, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e761b494-ec91-4b51-b2e1-b01401b780bc
(Abgerufen am 29.07.2017).