Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 726 von insgesamt 870.

Papst Nikolaus (I.) antwortet dem Erzbischof Ado von Vienne (reverentissimo et sanctissimo confratri nostro Adoni sanctae Viennensis ecclesiae archiepiscopo) auf mehrere Anfragen (saepe sanctitatis vestrae litteras suscepimus, quae nos monebant et obnixe rogabant, ut de ecclesiasticis causis ecclesiam vestram qualiter agere deberet, instrueremus) und zitiert aus einem Brief des Papstes Innozenz (I.) an den Bischof (Decentius) von Gubbio (JK 311; IP IV 82 n. 1) bezüglich der Einheitlichkeit kirchlicher Ordnungen und der Leitungsfunktion der römischen Kirche.

Originaldatierung:
Data III Idus Decembres, indictione XIII.
Incipit:
Saepe sanctitatis vestrae litteras suscepimus...
Empfänger:
Erzbischof Ado von Vienne

Überlieferung/Literatur

Orig.: –.

Kop.: 10. Jh., Rom Bibl. Vat.: Cod. Regin. lat. 566 fol. 52r-52v; 10. Jh., La Rochelle Bibl. mun.: Ms. 387 fol. 92v-93r; 18. Jh., Paris Bibl. nat.: Coll. Moreau 1231 fol. 25r-26r.

Drucke: Conc. Coll reg. XXII 347; Labbe-Cossart, Conc. VIII 564; Hardouin, Acta Conc. V 386; Coleti, Conc. IX 1584; Mansi, Coll. XV 450; Migne, PL CXIX 889; MG Epist. VI 637 n. 118.

Reg.: J 2095; Anal. iur. pont. X 118 n. 75; JE 2772; Gall. Pont. III 104f. n. 95.

Lit.: Kremers, Ado von Vienne 37 und 40f.; Schneider, Rom und liturgische Vielfalt 1135f.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. außer Perels, Briefe I 564f. und 583, Musset, Cat. La Rochelle, Schilling, Guido 278f. und 318, Jasper, Beginning 111 sowie zuletzt Gall. Pont. Alle drei Überlieferungen repräsentieren das Briefbuch Ados, vgl. Schilling in Gall. Pont. III 49. Der Papstbrief besteht fast ausschließlich aus der Arenga des Innozenzbriefes JK 311 (IP IV 82 n. 1), der in verschiedenen kanonistischen Sammlungen überliefert wurde, vgl. bereits Maassen, Quellen 246f. n. 18. Neudruck von JK 311 und zur Aufnahme des Schreibens in verschiedene Kanonessammlungen vgl. inzwischen Cabié, Lettre du pape Innocent Ier 12-16 und 18-32; zur Bedeutung für die Rezeption der pseudoisidorischen Dekretalen vgl. Fuhrmann, Pseudoisidor. Fälschungen I 186; zur Übermittlung von Textauszügen aus JK 311 an Ado von Vienne vgl. Schneider 1128-1136 bes. 1135f. Die erwähnten mehrfachen Anfragen Ados sind nicht überliefert und der Hinweis darauf, daß es unter anderem um abweichende Weihestufen und den Weiheritus in Vienne ging (Kremers), läßt sich nur aus der inserierten Passage des Innozenzbriefes erschließen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 726, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e5fa4f16-1deb-4415-ade7-f9adc835b7ca
(Abgerufen am 06.12.2016).