Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 656 von insgesamt 870.

Papst Nikolaus (I.) informiert den Erzbischof Herard (von Tours) über das Verfahren im Streit zwischen dem Bischof Rotbert von Le Mans mit dem Kloster Saint-Calais.

Empfänger:
Erzbischof Herard (von Tours)

Überlieferung/Literatur

Erw.: n. 659; Synodalakten von Verberie von 863 Okt. 29 = Urk. Karls des Kahlen von 863 Okt. 29 (MG Conc. IV 165-168, 165 = Lot-Brunel-Tessier, Recueil II n. 258).

Reg.: –.

Lit.: Lesne, Nicolas Ier et les libertés 279; Goffart, Privilege St. Calais 287f.

Kommentar

Der Brief wird in den Konzilsakten von Verberie mit den weiteren zeitgleichen Briefen (n. 654, n. 655, n. 658, n. 659) genannt. Die inhaltliche Substanz des Schreibens geht vor allem aus n. 659 hervor. Auf der Synode von Verberie soll Herard das Schreiben selbst vorgelesen haben. Die Entscheidung des Streites zugunsten von Saint-Calais und Karl dem Kahlen erfolgte auf dieser Synode, vgl. zur Auseinandersetzung n. 654, n. 655, n. 657, n. 658, n. 659 und n. †(?) 682; allgemein zum Streit von 863 zwischen Le Mans und Saint-Calais im Zusammenhang mit den Le Mans Fälschungen vgl. Goffart, Le Mans Forgeries 78-84 und 137-142 sowie die Kritik von Straeten, Hagiographie du Mans besonders 490-501 (hierzu erneut Goffart, Literary Adventures 54-62). Zur Entwicklung des Verhältnisses von Le Mans und Saint-Calais seit der Merowingerzeit vgl. Weidemann, Bischofsherrschaft und Königtum. Zu datieren ist einige Wochen vor den Entscheid von Verberie (n. 669).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 656, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e55b94ed-9859-40c0-a1fc-d5a31a2bb9d9
(Abgerufen am 17.10.2017).