Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 519 von insgesamt 870.

Papst Nikolaus (I.) schenkt dem Kloster S. Valentin in Terni (in monasterio sancti Valentini, qui est positum in territorium Narniensis, qui ponitur iuxta Teramne) eine goldverzierte Decke.

Empfänger:
Kloster S. Valentin in Terni

Überlieferung/Literatur

Erw.: Lib. pont. (Duchesne II 154).

Reg.: –.

Kommentar

Nur im Lib. pont. wird über das Geschenk des Papstes (mit Beschreibung der Verzierungen) berichtet. Die Kirche befand sich an den Toren von Terni, die Erwähnung des Territoriums von Narni erklärt sich daraus, daß das Bistum Terni bis 1218 demjenigen von Narni angeschlossen war, vgl. Duchesne II 167 Anm. 11. Zur Kirche vgl. auch IP IV 18. Die Darstellung im Lib. pont. folgt – insbesondere im Hinblick auf päpstliche Schenkungen an Kirchen Roms und im Patrimonium Petri – üblicherweise einer Gliederung nach einzelnen Indiktionen, vgl. Herbers, Leo 22-26. Vorliegende Stiftung ist deshalb wahrscheinlich in die kurz zuvor erwähnte 9. Indiktion des laufenden Zyklus zu datieren.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 519, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e40ecca0-8b24-4b4d-93aa-e240730a6704
(Abgerufen am 16.01.2017).