Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 784 von insgesamt 870.

Papst Nikolaus (I.) trägt Erzbischof Hinkmar von Reims (Hincmaro Remorum archiepiscopo) aufgrund der Anfrage König Karls (des Kahlen) auf, wie hinsichtlich derer zu verfahren sei, die mit der mehrfach exkommunizierten Ingiltrud (... Ingeltrude saepe dampnata ...) (vgl. n. 744) Gemeinschaft halten und unterscheidet zwischen denen, die dies aus Notwendigkeit (... ex necessitate ...), aus Unwissenheit (ignorantia) oder aus Absicht (... studio ...) tun.

Incipit:
Excellentissimus rex Karolus apostolatum nostrum ...
Empfänger:
Erzbischof Hinkmar von Reims

Überlieferung/Literatur

Orig.: –.

Kop.: 17. Jh., Rom Bibl. Vallicelliana: C 23 fol. 164v-165r.

Insert: Ivo von Chartres (?), Coll. tripartita I 62, 34 (Ende 12. Jh., Paris Bibl. nat.: Ms. lat. 3858B fol. 67va-67vb; Anf. 13. Jh., Berlin StBibl. Preuß. Kulturbesitz: Ms. lat. Fol. 197 fol. 85rb); Ivo von Chartres, Decretum XIV 46 (Migne, PL CLXI 837); Ivo von Chartres (?), Panormia V 106 (Migne, PL CLXI 1234); Coll. Caesaraugustana (12. Jh., Paris, Bibl. nat.: Ms. lat. 3876, fol. 106r; Barcelona, Arch. Cor. Aragón, S. Cugat 63, fol. 172r); Gratian, Decretum C. XI q. III c. 102 (Friedberg I 672).

Drucke: Conc. coll. reg. XXII 414; Labbe-Cossart, Conc. VIII 504; Hardouin, Acta Conc. V 341; Mansi, Coll. XV 389; Migne, PL CXIX 1135; MG Epist. VI 314f. n. 41.

Reg.: J 2171; Anal. iur. pont. X 132 n. 100; JE 2800.

Lit.: Bougard, Divorce de Lothaire 44 Anm. 54.

Kommentar

Die Anfrage Karls des Kahlen ist nicht erhalten. Zur hs. Überlieferung vgl. Perels, Briefe I 545F. Zur Coll. tripartita vgl. Perels, Briefe II 97-109, Kéry, Canonical collections 244-250, Jasper, Beginning 124 und Fowler-Magerl, Clavis Canonum 187-190. Vgl. zu den verschiedenen Fassungen der Coll. Caesaraugustana n. 433 sowie Perels II 114-117, Kéry 260-262 und Fowler-Magerl 239-244. Das Fragment ist nur in den Leithandschriften der zweiten und dritten Fassung überliefert. Nicht nachgewiesen ist die Quelle für die systematische Unterscheidung der Kontakte, vgl. MG Epist. VI 314 Anm. 8; jedoch sind die Differenzierungen ein Hinweis darauf, wie sehr Nikolaus oder sein Umfeld in rechtlichen Belangen Aspekte der Intentionshaftung berücksichtigten. Die zeitliche Einordnung ergibt sich aus n. 744 sowie aus den Aktivitäten des Arsenius in dieser Angelegenheit, vgl. vor allem n. 780 und n. 781.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 784, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d27ef108-1fd6-4cf0-b6e2-dfe4bcf71819
(Abgerufen am 22.11.2017).