Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 813 von insgesamt 870.

Papst Nikolaus (I.) schenkt der Lateranbasilika (in Rom) vier verzierte Tücher für das Ziborium des Altars (... in ciborio Constantinianae basilicae ...).

Empfänger:
Lateranbasilika (in Rom)

Überlieferung/Literatur

Erw.: Lib. pont. (Duchesne II 166).

Reg.: –.

Lit.: Lauer, Latran 133.

Kommentar

Zur Lateranbasilika vgl. außer Lauer auch IP I 22-24, Huelsen, Chiese 272, Armellini, Chiese I 121-136 und nach den neueren Grabungsergebnissen Corpus Basilicarum V 1-92. Die Erwähnung im Lib. pont. ist Bestandteil eines Schenkungsverzeichnisses (vgl. außer dem vorliegenden Regest n. 774, n. 775, n. 814, n. 815, n. 816 und n. 817), in dem allem Anschein nach die Einträge zweier Perioden vereint erscheinen. Der Lib. pont. verzeichnet Schenkungen für einzelne Kirchen üblicherweise summarisch nach Indiktionsjahren (vgl. Herbers, Leo 22-26). Da der Lateran in den Schlußpassagen der Nikolausvita zweimal als Empfänger päpstlicher Zuwendungen erwähnt wird, ist zwischen beiden Einträgen der Wechsel der Indiktion anzunehmen. Datiert man die erste Erwähnung zum Lateran (n. 774) aus dem Kontext des Lib. pont. in die 14. Indiktion des laufenden Zyklus’, so ist für die vorliegende, zweite Erwähnung damit wahrscheinlich die 15. Indiktion oder die ersten Monate des 1. Indiktionsjahres vor dem Tod Nikolaus’ I. am 13. November 867 (vgl. n. 867) anzunehmen. Die päpstlichen Schenkungen dieses Zeitraums kamen den fünf Hauptkirchen Roms zugute (vgl. n. 814, n. 815, n. 816 und n. 817).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 813, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ce9e3d35-0e98-46d1-8c3f-e13cd661b698
(Abgerufen am 28.03.2017).