Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 425 von insgesamt 870.

Papst Nikolaus (I.) wird nach seiner Weihe (n. 424) in den Lateranpalast zurückgeleitet.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Lib. pont. (Duchesne II 152; Přerovský II 597); Thomas Ebendorfer, Chr. pont. Rom. (MG SS rer. G. NS XVI 294).

Reg.: J p. 237; JE I p. 342.

Lit.: Lauer, Latran 133; Schimmelpfennig, Bedeutung Roms 57.

Kommentar

Das Geleit in den Lateranpalast unter geistlichen Gesängen (cum hymnis et canticis spiritalibus) ist unmittelbar im Anschluß an die Weihe, noch auf denselben Tag zu datieren. Vgl. zu diesem üblichen Weg n. 354 und allgemein Schimmelpfennig.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 425, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/c64c7dab-6354-4858-aac1-a0735e3a708c
(Abgerufen am 25.03.2017).