Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 622 von insgesamt 870.

Papst Nikolaus (I.) bestätigt (statuimus) dem Bischof Odo (I.) von Beauvais (Odoni episcopo et Bellovacensi ecclesiae ... provinciae Rhemorum) wunschgemäß sowie auf Intervention König Karls (des Kahlen) den Besitz der Klöster Oroër und (Saint-Germer de) Fly (... Oratorium ... et Flaviacum), die Karl (der Kahle) als Entschädigung für das Kloster Fontenay ( †(?)ontaneti monasterii …) der durch (Normannen)einfälle betroffenen Kirche von Beauvais verliehen hatte, und verbietet Übergriffe der weltlichen Gewalten.

Originaldatierung:
Scriptum per manum Petri notarii, regionarii et scriniarii sanctae Romanae ecclesiae in mense Aprili, indictione undecima. … Quarto kalendas Maii per manum Tiberii primicerii sanctae sedis apostolicae, imperante domino nostro piissimo Augusto Ludovico a Deo coronato magno pacifico imperatore, anno decimo quarto.
Incipit:
Quicunque in hujus labentis saeculi ...
Empfänger:
Bischof Odo (I.)

Überlieferung/Literatur

Orig.: –.

Kop.: 17. Jh., Paris Bibl. nat.: Coll. Baluze 141 fol. 42v-44v; 17. Jh., Paris Bibl. nat.: Ms. lat. 13890 p. 167-170.

Insert: Hinkmar von Reims, De officiis episcoporum (Migne, PL CXXV 1091f.).

Erw.: Urk. Karls des Einfältigen von 901 Nov. 9 (Lot-Lauer, Recueil n. 41).

Drucke: Louvet, Hist. Beauvais 285-293; Louvet, Hist. et antiquitez II 146-149; L’Oisel, Mémoires Beauvais 239-242; Gall. christ. X Instr. 240; Migne, PL CXIX 813.

Übers. (franz.): Louvet, Hist. Beauvais 285-293.

Reg.: Bréquigny, Table I 264; J 2047; Anal. iur. pont. X 124 n. 84; JE 2716; Diplomatarium Danicum I,1, 46 n. 107; Lohrmann, PUU Frankreich VII 22 n. 2 und 50 n. 1.

Lit.: Grierson, Eudes Ier 172f.; Haller, Nikolaus 150 Anm. 402; Hirsch, Untersuchungen 365; Felten, Äbte und Laienäbte 35; Bishop, Nicholas 78; Boshof, Odo 50.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Lohrmann, PUU Frankreich VII 22. Die Abschrift in der Coll. Baluze 141 stammt von Sirmonds Hand; Benevalete, Monogramm und Bulle des Papstes sind darin nachgezeichnet. Der dort gebotene Text scheint zumindest dem Druck von Migne deutlich überlegen. Zum heute verlorenen Original vgl. auch Mabillon, De re dipl. 640f.; die ältesten Drucke könnten noch auf einer dem Original nahestehenden Version basieren. Zur Verwendung des LD vgl. Santifaller, LD 94. Bei Hinkmar, De officiis finden sich das Verbot zur Besitzstörung sowie die Poenformel wörtlich. Die Verleihung der genannten Klöster an die Kirche von Beauvais durch König Karl den Kahlen ist nur aus der Nikolausurkunde bekannt, vgl. Lot-Brunel-Tessier, Recueil II n. 254. Lot-Brunel-Tessier datieren die königliche Schenkung auf die Jahre 861-863 und verweisen auf die Normanneneinfälle im Jahre 859 (Ann. Bertiniani a. 859, Grat 81f.). Zum Bittbrief Karls des Kahlen zugunsten von Beauvais, der ebenfalls nur durch die vorliegende PU bezeugt wird, vgl. Lot-Brunel-Tessier, Recueil II n. 255. Zu den in der Datierung genannten Personen vgl. Halphen, Administration 94 und Santifaller, Elenco 53f. und 260. Bischof Odo brachte das päpstliche Privileg mit anderen Papstschreiben von seiner Romreise ins Frankenreich zurück, vgl. n. 635.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 622, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/bfa5e312-f622-47ee-96d7-da956736fc98
(Abgerufen am 03.12.2016).