Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 587 von insgesamt 870.

Papst Nikolaus (I.) schreibt König Lothar (II.), daß zur künftigen (Metzer) Synode (n. 642) je zwei Bischöfe aus den Reichen Ludwigs (des Deutschen) (vgl. n. 586) und Karls (von der Provence) (vgl. n. 588) kommen mögen.

Empfänger:
König Lothar (II.)

Überlieferung/Literatur

Erw.: n. 597; n. 863.

Reg.: –.

Lit.: Hefele-Leclercq, Hist. IV,1 316f.; Parisot, Lorraine 212 Anm. 2; Perels, Nikolaus 71; Grotz, Hadrian 89.

Kommentar

Der nur in n. 597 explizit erwähnte frühere Brief an Lothar läßt erkennen, daß Nikolaus I. wohl schon vor dem Eintreffen der Legaten (vgl. n. 600) die Teilnahme an der Synode zu organisieren trachtete. Aus n. 863 ergibt sich (vgl. MG Epist. VI 343 Z. 10f.), daß die Legaten gemäß päpstlicher praeceptio bei König Lothar II. die Abordnung von je zwei Bischöfen aus den Reichen Ludwigs des Deutschen, Karls des Kahlen und Karls von der Provence mündlich gefordert hätten, insofern wurde das Gesuch entweder wiederholt oder der spätere Bericht aus der Rückschau ist ungenau; vgl. zur zeitlichen Abfolge und Datierung der Ladungen n. 586.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 587, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ba60b491-5d52-492a-a36f-5afd3780f95b
(Abgerufen am 24.05.2017).