Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 776 von insgesamt 870.

Mit Zustimmung von Papst (Nikolaus I.) erhebt Erzbischof Rimbert (von Hamburg) die Gebeine seines Vorgängers Ansgar und setzt dessen Aufnahme unter die Heiligen fest.

Empfänger:
Erzbischof Rimbert (von Hamburg)

Überlieferung/Literatur

Erw.: Heinrich Wolters, Chr. Bremensis (Meibom, Rer. Germ. II 25).

Reg.: GP VI 35 n. *†25.

Lit.: Dehio, Geschichte 67.

Kommentar

Die Erwähnung der päpstlichen Zustimmung findet sich nur in der angegebenen Quelle des 15. Jh.; das Chr. Rastedense (Meibom, Rer. Germ. III 95) bringt lediglich eine Notiz zum Bestattungsort, vgl. auch May, Reg. Bremen 15 n. 48. Die Aufnahme in die Chronik beruht wohl auf spätmittelalterlichen Vorstellungen von Heiligsprechungsverfahren, vgl. n. † 531. Die Datierung ergibt sich aus dem Todesjahr Ansgars und der Bemerkung bei Wolters sequenti die nativitatis S. Mariae.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. †776, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/aecd6688-5a37-4c5d-8927-a224bc5e4cec
(Abgerufen am 29.03.2017).