Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 416 von insgesamt 870.

Papst Benedikt (III.) protestiert (bei Herzog Salomo III. von der Bretagne ) gegen die Absetzung von (bretonischen) Bischöfen, die entgegen der Festlegung Papst Leos (IV.) (n. 203) nicht (durch ein kanonisches Urteil) von zwölf Bischöfen, sondern nur von Laien erfolgt sei, verfügt die Unterstellung der bretonischen Kirche unter die Metropole (Tours) und exkommuniziert Zuwiderhandelnde.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Brief der Synode von Savonnières an vier bretonische Bischöfe vom 859 Juni 14 (MG Conc. III 480); JE 2708. Reg.: J *2013; JE *2671. Lit.: Duine, Schisme breton 448; Pocquet-du-Haut-Jussé, Papes et Bretagne 9; Smith, Province and Empire 155.

Kommentar

Das Papstschreiben muß wohl an Herzog Salomo III. (857-874) gerichtet gewesen sein; so werden in JE 2708 bei einer ersten Nennung früherer Briefe von Leo IV., Benedikt III. und Nikolaus I. als Empfänger die Herzöge Nominoë und Salomo (III.) sowie der Erzbischof von Tours und die bretonischen Bischöfe pauschal erwähnt. Aufgrund des aus JE 2708 ersichtlichen Rechtsinhaltes, der hier auf die Absetzung der bretonischen Bischöfe eingeht, ist am ehesten an einen weltlichen Herrscher als Empfänger zu denken, vgl. auch Merlet in seiner Edition des Chr. Namnetense 59 Anm. 1. Der Synodalbrief erwähnt die Schreiben Leos IV. und Benedikts III. pauschal und bemerkt nur die Aufforderungen zur Unterstellung unter den Sitz von Tours und die Exkommunikation. Zur bereits in n. 203 erwähnten Zwölfzahl der Bischöfe für eine Verurteilung vgl. Kanon 10 des Konzils von Karthago im Jahr 390 (Munier, Corp. Christ. Series latina CXLIX 17). Die Diskussion um diese Zahl spiegelt sich auch in der Überlieferung des Leobriefes (n. 203), vgl. Herbers, Leo 329f. Das Schreiben könnte eine Reaktion auf die Romreise des Bischofs Actard von Nantes (n. 414) sein. Aus dem erschlossenen Empfänger Salomo III., der seit der Ermordung seines Vorgänges Erispoë im November 857 (vgl. Ann. Bertiniani a. 857 [Grat 75] sowie Chr. Namnetense 15 [Merlet 49f. mit 50 Anm. 2]) die Bretagne regierte, ergibt sich die Datierung.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 416, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0857-00-00_3_0_1_4_2_416_416
(Abgerufen am 21.01.2017).