Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 414 von insgesamt 870.

Bischof Actard (von Nantes) klagt bei Papst Benedikt (III.) wegen seiner Vertreibung (aus Nantes).

Überlieferung/Literatur

Erw.: Chr. Namnetense 17 (Merlet 57). Reg.: -. Lit.: Kaiser, Bischofsherrschaft 133.

Kommentar

Der von seinem Bischofsstuhl in Nantes vertriebene Bischof Actard war bereits früher in Rom vorstellig geworden, vgl. n. 234 . Im Chr. Namnetense heißt es, die Antworten Leos und Benedikts seien nicht erhalten (nulla apud nos memoria reperitur ). Vielleicht könnte aber Benedikt mit der Exkommunikation des "Invasors" Gislard n. 415) auf die Klage Actards reagiert haben; möglicherweise wurde auch n. 416 für Herzog Salomo III. in der Folge des Rombesuches ausgestellt, was eine Datierung der Reise auf die Zeit 857-858 nahelegen würde, vgl. Merlet in seiner Edition 57 Anm. 2 sowie Kaiser, der die Reise als Protest gegen die Verkleinerung der Diözese deutet.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 414, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0857-00-00_1_0_1_4_2_414_414
(Abgerufen am 23.08.2017).