Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 380 von insgesamt 870.

Papst Benedikt (III.) ordiniert im Dezember (per mensem Decemb. ) sechs Priester, einen Diakon sowie (zu verschiedenen Zeitpunkten) 66 Bischöfe.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Lib. pont. (Duchesne II 148; Prerovský II 593); Thomas Ebendorfer, Chr. pont. Rom. (MG SS rer. G. NS XVI 293). Reg.: -.

Kommentar

Die spätere Lib. pont.-Fassung sowie Thomas Ebendorfer berichten abweichend von 20 Bischöfen. Namentlich ist keiner der geweihten Kleriker bekannt. Da auf der römischen Synode von 853 (n. 307, vgl. MG Conc. III 338) nur 20 Priester sowie sechs Diakone unterschrieben haben, könnten die Zahlen sechs und eins darauf hindeuten, daß Benedikt III. die sechs Priester sowie den Diakon geweiht hat, um die volle Zahl der 25 Kardinalpriester sowie die Siebenzahl des Kollegs der (älteren) Kardinaldiakone wieder zu erreichen. Unter dieser Voraussetzung ließe sich der wahrscheinliche Weihetermin von Priestern und Diakonen noch in das Jahr 855 legen. Da Priester und Diakone im Dezember in der Regel am Quatembersamstag geweiht wurden (vgl. Hinschius, Kirchenrecht 114), läßt sich das Tagesdatum erschließen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 380, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0855-12-21_1_0_1_4_2_380_380
(Abgerufen am 22.01.2017).