Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 344 von insgesamt 870.

Der Papstelekt Benedikt (III.) entsendet den Secundicerius Hadrian und den dux Gregor zu den kaiserlichen Missi (Markgraf Adalbert von Tuszien und Graf Bernhard von Verona).

Überlieferung/Literatur

Erw.: Lib. pont. (Duchesne II 142). Reg.: J p. 235; JE I p. 339. Lit.: Brezzi, Roma 60; Riesenberger, Prosopographie der päpstlichen Legaten 132; Herbers, Leo 244f.

Kommentar

Vgl. zum Secundicerius Hadrian Halphen, Administration 108, Santifaller, Elenco 50 und Riesenberger; der dux Gregor ist nicht näher identifiziert. Hadrian wurde gefangen genommen, vgl. n. 345 ; von Gregor ist nichts Weiteres bekannt. Zu den Parteiungen der römischen Amtsträger vgl. Herbers. Zu datieren ist wohl noch auf Mitte September nach der Gefangennahme der ersten Legation Benedikts III. (n. 343).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 344, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0855-09-00_5_0_1_4_2_344_344
(Abgerufen am 23.07.2017).