Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 359 von insgesamt 870.

Papst Benedikt III. schreibt Bischof Salomon (I.) von Konstanz (Salomoni Constantiensis ecclesiae episcopo ) über die dem nach Rom gesandten Brudermörder (ill. nomen, qui fratrem suum occidit) auferlegte Buße, befiehlt (iubemus ... et iudicamus ) mit genaueren Bestimmungen deren Ausführung, erlaubt dem Büßer jedoch weiterhin die Ehe, das Waffentragen sowie eigenen Besitz.-Caritatis tuae fraternitatem almificis sanctorum .. .

Incipit:
Caritatis tuae fraternitatem almificis sanctorum ..

Überlieferung/Literatur

Orig.: -. Insert: Kanonessammlung Rotgers von Trier (10. Jh., Wolfenbüttel Herzog-August-Bibliothek: Cod. Guelf. 454 Helmst. fol. 79r-v). Drucke: Weiland, Papstbriefe 101; Pflugk-Harttung, Acta III 4 n. 4. Reg.: JE 2671ß; GP II/1, 123 n. 1. Lit.: Goetz, Bußsakrament 559, 565 und 567; Poschmann, Kirchenbuße 141 und 156f.; Vogel, Pèlerinage pénitentiel 78; Hartmann, Worms 71-73; Mordek, Analecta 15; Carlen, Straf- und Sühnewallfahrten 134.

Kommentar

Der Papstbrief ist vollständig nur in dem kanonistischen Sammelwerk (auch als Wolfenbütteler Sammlung bezeichnet) überliefert; vgl. hierzu außer Brackmann, PUU des Nordens 112 auch John, Coll. Remedio Curiensi ascripta 52ff. und Hartmann, Worms 71 f. Anm. 156 mit weiterer Literatur. Der Vermerk eines Schreibers Velde aus dem 17. Jh. im Zusammenhang mit der Beschreibung einer Handschrift gedenkt neben JE 2850 auch des Briefes eines Papstes Stephan an Bischof Salomon von Konstanz wegen eines Brudermordes, vgl. Prinz, Aktenstück zum Ehestreit 253, womit eventuell der vorliegende Brief gemeint sein könnte, obwohl ein sonst nicht belegter Brief Papst Stephans V. an Salomon II. von Konstanz (875-889) durchaus möglich ist, vgl. ibid. 254. Der im Original vielleicht noch vorhandene Name des Täters wurde vermutlich vom Zusammensteller der Kanonessammlung durch ill . nomen ersetzt. Zu den meisten der Bußbestimmungen vgl. die Tabelle bei Hartmann 73, wo sie mit n. 360 sowie mit späteren Briefen Nikolaus' I. (JE 2850, JE 2705, JE 2709, JE 2837 und JE 2710) und mit den Kanones des Konzils von Worms (868) verglichen werden. Zu einer genaueren Datierung des Briefes gibt es keine weiteren Anhaltspunkte.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 359, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0855-00-00_4_0_1_4_2_359_359
(Abgerufen am 24.11.2017).