Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 323 von insgesamt 870.

Papst Leo IV. läßt das Triklinium (beim Lateran) restaurieren.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Inschrift von 1625 auf der rechten Seite des Triklinium (Forcella, Iscrizioni VIII 113). Reg.: -. Lit.: Lauer, Latran 129; Ladner, Papstbildnisse I 113 und 125; Buchowiecki, Kirchen Roms I 95; Herbers, Leo 163-165.

Kommentar

Die Renovierung des von Papst Leo III. erbauten Triklinium erfolgte gemäß der angeführten Inschrift im 60. Jahr nach der Erbauung (... a Leone IV successore sexagesimo post anno reparati ...). Legt man diese in das erste Pontifikatsjahr Leos III. (26. Dezember 795-25. Dezember 796), so ergibt sich das Jahr 855 (anders Buchowiecki: 854) als möglicher Zeitpunkt der Renovierung. Mit der gleichzeitigen Instandsetzung des berühmten Mosaiks, mit dem schon unter Leo III. das Verhältnis von weltlicher und geistlicher Macht symbolisiert wurde, knüpfte Leo IV. an diese Tradition an. Zu allgemeinen Renovierungen Leos IV. im Lateran vgl. n. 124 und n. 127 und weiterhin Ladner.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 323, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0855-00-00_2_0_1_4_2_323_323
(Abgerufen am 27.03.2017).