Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 310 von insgesamt 870.

Papst Leo (IV.) befiehlt dem Patriarchen Ignatios von Konstantinopel brieflich, ihn durch Gesandte über die Absetzung des (Erzbischofs) Gregor Asbesta (von Syrakus) sowie (der Bischöfe) Eulampios (von Apamea) und Petros (von Sylaion oder Sardis) zu informieren.

Überlieferung/Literatur

Erw.: JE 2813; Brief Stylians an Papst Stephan V. (886) (MG Epist.VII 375-380). Reg.: JE *2654 und JE *2661. Lit.: Hergenröther, Photius I 360; Grumel, Schisme 259f.; Dvornik, Photian Schism 21 und 25; Herbers, Leo 305.

Kommentar

Der außer in dem angegebenen Brief Nikolaus' I. im wesentlichen nur von Stylian erwähnte Befehl zur Entsendung von Gesandten könnte durchaus auch in n. 309 gestanden haben, wie Dvornik vermutet, jedoch ist in n. 309 keine Spur erkennbar. Letzte Gewißheit für die Annahme eines eigenen Schreibens ist nicht gegeben, aber zumindest ist eine päpstliche Nachfrage bei Ignatios zweimal bezeugt. JE ordnet die Notizen Stylians und Nikolaus' I. (JE 2813) zwei Regestennummern (JE *2654 und JE *2661) zu, die jedoch zusammengefaßt werden können, denn die bei Nikolaus I. (JE 2813) aufgenommene Bemerkung, Leo IV. habe vor einem Entscheid beide Parteien hören wollen, dürfte sich durchaus auf die auch bei Stylian dargelegte päpstliche Nachfrage nach weiterer Information beziehen. Zu den Bischofssitzen vgl. n. 271 . Ein eigenes, späteres Papstschreiben (wie von JE *2661 angenommen) ließe sich nur dann mit einer gewissen Berechtigung annehmen, wenn die byzantinische Gesandtschaft des Lazarus noch zu Lebzeiten Leos IV. in Rom eingetroffen wäre, wie Stylian irrig berichtet, vgl. n. 322 , n. † 382 und 378. Zur Rekonstruktion der zeitlichen Abfolge vgl. auch Dvornik; zumindest scheint auch der vorliegende Befehl Leos IV.-sei er nun Teil von n. 309 oder ein eigenständiges Schreiben gewesen-in dieselbe Zeit wie das Brieffragment der Coll. Brit. zu gehören, auf jeden Fall jedoch in die Zeit nach n. 271, wie auch die Chronologie im Bericht Stylians nahelegt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 310, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0854-00-00_2_0_1_4_2_310_310
(Abgerufen am 21.01.2017).