Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 279 von insgesamt 870.

Papst Leo IV. tadelt den Erzbischof Johannes (VII. von Ravenna) (1) wegen widerrechtlicher Aneignung von Besitzungen unter Verletzung des dem Papst geleisteten Eides (n. 236), (2) verbietet die Bedrängung päpstlicher Leute (hommes atque subiectos ) und droht widrigenfalls päpstliche Gegenmaßnahmen an; (3) er kassiert schließlich den vom (Vestarar) Hilarius unter Zwang geleisteten Eid.

Incipit:
[V]idete, quia multum contra iuramentum ... (- Pro certo scitote quod numquam ...) (Promissionem vero, quam Hilarius vobis ...)

Überlieferung/Literatur

Orig.: -. Kop.: -. Insert: Coll. Brit. (Ende 11./Anf. 12. Jh., London Brit. Lib.: Ms. add. 8873 fol. 162); Ivo von Chartres, Decretum X 85 (Migne, PL CLXI 719) (fragm., nur 2). Drucke: Mansi, Coll. XIV 888 (nur 2); Migne, PL CXV 669 (nur 2); MG Epist. V 588 n. 8. Reg.: J 1983 (nur 2); Ewald, Brit. Sammlung 379 n. 8; JE 2628; IP V 39 n. 100. Lit.: Buzzi, Ravenna e Roma 110f.; Heidrich, Ravenna 29, Savigni, Papi e Ravenna 344f.; Herbers, Leo 280-282.

Kommentar

Die drei zusammengehörigen Brieffragmente (von denen bis zur Entdeckung der Coll. Brit. nur das zweite bekannt war) verdeutlichen die seit dem Regierungsbeginn des Erzbischofs Johannes VII. von Ravenna (850-878) einsetzende, vom Kaiser unterstützte antipäpstliche Politik in Ravenna, vgl. Buzzi. Hinter dem sonst unbekannten Hilarius vermutet Buzzi den päpstlichen Vestarar in Ravenna. Als Datierung schlägt Ewald, Brit. Sammlung 395f. aufgrund der Anordnung innerhalb der Sammlung März-April 853 vor, jedoch steht lediglich der Beginn der Regierung des Erzbischofs Johannes VII. (n. 236) als Terminus post quem fest. Dennoch ist eine Abfassung kurz vor oder nach der Ravenna-Reise (vgl. n. 287 und n. 288 ) durchaus wahrscheinlich. Zum Zusammenhang und zur Datierung vgl. n. 278 .

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 279, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0853-03-00_2_0_1_4_2_279_279
(Abgerufen am 19.01.2017).