Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 277 von insgesamt 870.

Papst Leo IV. informiert Kaiser Lothar (I.) (Lothario augusto ), (1) der zu Lothar wegen eines Besuches (causa visitationis ) entsandte Legat Raginbert (Ragibertum ) sei auf Rat des Georg, Adrian und Peter getötet worden; (2) er beklagt mit Hinweis auf seine Vorgänger und auf Kaiser und Könige die Einmaligkeit dieses Gesandtenmordes.-Legatum quem ad vos causa ... (- Non solum predecessores nostri, immo ...)

Incipit:
Legatum quem ad vos causa

Überlieferung/Literatur

Orig.: - Kop.: -. Insert: Coll. Brit. (Ende 11./Anf. 12. Jh., London Brit. Lib.: Ms. add. 8873 fol. 163v). Drucke: Ewald, Brit. Sammlung 383 n. 15; MGEpist. V 592 n. 15. Reg.: JE 2610; Acta pont. iur. gentium 106 n. 70. Lit.: Langen, Geschichte II 832; Hirschfeld, Gerichtswesen Rom 425; Brezzi, Roma 57; Hageneder, Crimen maiestatis 76.

Kommentar

Die nur in der Coll. Brit. überlieferten Brieffragmente beziehen sich auf den Tod des wohl auch in n. 89 und n. 90 genannten Legaten Raginbert, den Ewald noch irrig mit dem nordischen Missionar gleichen Namens identifizierte, vgl. n. 90 . Brezzi will den ebenfalls im Text genannten Georg mit dem dux Gregor von Ravenna gleichsetzen, was zwar sonst nicht weiter belegt werden kann, aber aufgrund von dessen Stellung zu Papst Leo IV. durchaus möglich erscheint, vgl. n. 278 . Zum weiteren Prozeß siehe n. 280. Ewald, Brit. Sammlung 394 und 396 datiert wegen der Anordnung innerhalb der Sammlung (und damit letztlich unbefriedigend, vgl. Herbers, Leo 51 f., 62f. und 87f.) auf Anfang 851, wahrscheinlicher ist ein Zeitpunkt kurz vor n. 280.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 277, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0853-00-00_8_0_1_4_2_277_277
(Abgerufen am 26.05.2017).