Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 299 von insgesamt 870.

Papst Leo (IV.) läßt bei einer Renovierung in der Kirche S. Paolo (fuori le mura in Rom) (in ecclesia beatissimi Pauli apostoli ) ein aus Silber gefertigtes Ziborium mit Säulen errichten.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Lib. pont. (Duchesne II 130); Giovanni Villani, Hist. univ. (Muratori, SS rer. Ital. XIII 80). Reg.: . Lit.: Corpus Basilicarum Christianarum V 101.

Kommentar

Das Geschenk des Papstes wird im Lib. pont. mit Gewichtsangabe genannt. Möglicherweise hing die päpstliche Hilfe auch mit den Verwüstungen der Kirche durch die Sarazenen zusammen. Villani berichtet nur allgemein von Leos Renovierung der Kirche. Da jedoch der Grad der Zerstörungen nicht bekannt ist, bleibt der tatsächliche Hintergrund seiner Notiz unsicher. Zur Kirche S. Paolo vgl. IP I 164f., Armellini, Chiese II 1151-1162 sowie Corpus Basilicarum Christianarum V 93-164. Die Datierung ergibt sich aus der weitgehend chronologischen Berichterstattung nach Indiktionen im Lib. pont., vgl. dazu n. 121 und n. 295.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 299, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0853-00-00_5_0_1_4_2_299_299
(Abgerufen am 22.11.2017).