Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 256 von insgesamt 870.

Papst Leo (IV.) schenkt der Kirche S. Senzia in Blera (in ecclesia sancti Sinzigii, qui ponitur in civitate Blerana ) einen reich verzierten Behang mit Abbildungen des Salvators, des hl. Sinzigius und des Papstes, sowie vier goldverzierte Tücher.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Lib. pont. (Duchesne II 125). Reg.: -. Lit.: Ladner, Papstbildnisse I 152; Herbers, Leo 195 und 198.

Kommentar

Im Lib. pont. werden die Verzierungen des Geschenkes genauer beschrieben (Gemmen, die das Haupt des Salvator umrahmen). Zur Kirche und zum Patrozinium des hl. Sinzigius (Senzio, Senzia) vgl. Duchesne 138 Anm. 51, IP II 205 sowie Amore (Bibliotheca Sanctorum XI 848). Vielleicht wollte Leo mit diesem Geschenk einen "Grenzort" im Patrimonium Petri verstärkt an sich binden. Die Passage folgt in der Leovita nach der Einweihung der Leostadt (n. 254, n. 255); mit der Notiz beginnen wohl die Geschenklisten einer neuen (1.) Indiktion, vgl. zur weitgehend chronologischen Berichterstattung nach Indiktionen im Lib. pont. n. 121.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 256, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0852-00-00_1_0_1_4_2_256_256
(Abgerufen am 25.05.2017).