Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 225 von insgesamt 870.

Papst Leo (IV.) bittet die Kaiser (Lothar I. und Ludwig II.) , dem flüchtigen Kardinalpriester Anastasius von S. Marcello die Rückkehr zu seiner verlassenen Kirche zu gebieten.

Überlieferung/Literatur

Erw.: n. 237. Reg.: - Lit.: Hirschfeld, Gerichtswesen Rom 427; Herbers, Leo 215f.

Kommentar

Die Einschaltung der Kaiser sollte die direkte Aufforderung (n. 224) verstärken (... et pro quo dominos imperatores supplicati per missos nostros, ut eum ad suam parroechiam redire iuberent) . Inwieweit die Kaiser der päpstlichen Aufforderung folgten, ist nicht bekannt. Zu einer weiteren Einschaltung der Kaiser 853 vgl. n. 287 . Ob sie sogar Anastasius unterstützten und vielleicht nur formal der Bitte Leos entsprachen (vgl. Hirschfeld), ist nicht sicher. Terminus ante quem ist n. 237; Terminus post quem wohl die Kaiserkrönung Ludwigs II. (n. 220), wenn die Bezeichnung imperatores richtig verwendet wird.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 225, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0850-04-16_2_0_1_4_2_225_225
(Abgerufen am 26.09.2017).