Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 234 von insgesamt 870.

Bischof Actard (von Nantes) bittet Papst Leo (IV.) (wegen seiner Vertreibung vom Bischofsstuhl) um Hilfe.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Chr. Namnetense 17 (Merlet 57). Reg.: -. Lit.: Merlet, Emancipation 18, 26f.; Lot-Halphen, Charles le Chauve 222; Chédeville, Chrétienté 37.

Kommentar

Wie das Chr. Namnetense in einem früheren Kapitel berichtet (Merlet 39-42), vertrieb Herzog Nominoe von der Bretagne seinen Gegner Actard während des bretonischen Schismas (vgl. bes. n. 203). Dieser flüchtete nicht unmittelbar zu Erzbischof Amalrich von Tours, sondern reiste zunächst nach Rom, vgl. Merlet in seiner Edition 40 Anm. 1 und Merlet, Emancipation 25. Zwar heißt es im Chr. Namnetense, die Antworten Leos und Benedikts seien nicht erhalten (nulla apud nos memoria reperitur ), aber vielleicht brachte Actard n. 235 zurück. Zu weiteren Interventionen Actards in Rom vgl. n. 414 . Zu datieren ist auf November 850 (nach der Eroberung von Nantes im November 850 durch Nominoe); vgl. außer der Edition des Chr. Namnetense auch Duchesne, Fastes II 369.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 234, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0850-00-00_2_0_1_4_2_234_234
(Abgerufen am 24.01.2017).