Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 170 von insgesamt 870.

Papst Leo (IV.) schenkt der Kirche S. Stephan (bei Rom) (in basilica beati Stephani pontificis via Latina, miliario III ) eine goldverzierte Decke, sechs Tücher, sowie einen Silberkelch und -patene.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Lib. pont. (Duchesne II 116). Reg.: -. Lit.: Corpus Basilicarum Christianarum IV 242.

Kommentar

Zur Lage der Kirche vgl. die Angaben im Text sowie Duchesne I 239 Anm. I und III (Vogel) 86, Marucchi-Josi, Catacombe 301-308 (zu den Ruinen der 1858 wiederentdeckten Kirche), Armellini, Chiese II 1102-1104 und Corpus Basilicarum Christianarum IV 243ff. Mit diesem Zitat im Lib. pont. ist die Kirche letztmalig belegt. Die verschiedenen Nennungen der 12. Indiktion (Duchesne II 115: duodecima instante indictione; Duchesne II 117: insistente indictione und indictione vigente) legen eine Datierung zu Ende der 11., eventuell auch zu Beginn der 12. Indiktion nahe; vgl. n. 167 und n. 169 .

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 170, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0848-08-00_4_0_1_4_2_170_170
(Abgerufen am 19.08.2017).