Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 161 von insgesamt 870.

Papst Leo (IV.) lädt den Kardinalpresbyter Anastasius von S. Marcello , der seine Kirche verlassen hatte, zu einem Konzil.

Überlieferung/Literatur

Erw.: n. 237; n. 292; n. 307; Ann. Bertiniani a. 868 (Grat 147). Reg.: -. Lit.: Perels, Nikolaus 197; Zimmermann, Papstabsetzungen 42.

Kommentar

Der Priester Anastasius (Bibliothecarius), den Leo IV. noch 847 oder spätestens Anfang 848 zum Kardinalpriester von S. Marcello geweiht hatte (vgl. n. 158 ), muß schon kurz darauf ohne Wissen des Papstes aus nicht restlos klärbaren Gründen Rom verlassen haben, vgl. Perels 197ff. Schon bei der in den Ann. Bertiniani überlieferten Nachricht zum Konzil von Dezember 850 (n. 237) heißt es, Anastasius sei zu zwei früheren Konzilien geladen worden, aber nicht erschienen. In n. 292 und n. 307 steht außerdem: Anastasius ... quem etiam auctoritate suffulti canonica apostolicis litteris per tertiam et quartamque vice vocavimus, so daß wohl eine vierfache Ladung erfolgt sein muß. Wie sich diese vier Ladungen jedoch chronologisch auf die Jahre 847-850 verteilen lassen, ist ungewiß.-Nachdem Hartmann eine Textstelle von n. 307 (wohl ursprünglich eine Randnotiz) entschlüsselt hat (MG Conc. III 339 Anm. o), sind die beiden ersten Konzilien in der Angelegenheit des Anastasius wohl dem ersten und dritten Pontifikatsjahr Leos IV. zuzuordnen (aufgelöst heißt es: Facta sunt Romae I anno Leonis ante papam et 〈XX〉 III anno Leonis item ante papam). Ob die oben angeführten Erwähnungen diese beiden ersten (vgl. n. 208 ) oder spätere Konzilien bezeichnen, wie Perels 197 Anm. 5 vermutet, ist nicht immer ganz eindeutig zu entscheiden. Aus der angeführten Textstelle ergibt sich das Datum des ersten Konzils, die Ladung erfolgte jedoch frühestens nach der Weihe Anastasius' zum Kardinalpriester (n. 158).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 161, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0848-04-00_1_0_1_4_2_161_161
(Abgerufen am 19.01.2017).