Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 127 von insgesamt 870.

Papst Leo (IV.) fördert alte, in Vergessenheit geratene Gewohnheiten und Gebräuche im (Lateran) palast und läßt deshalb dort das accubitum wiederherstellen.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Lib. pont. (Duchesne II 109; Prerovský II 541f.); Thomas Ebendorfer, Chr. pont. Rom. (MG SS rer. G. NS XVI 287). Reg.: -. Lit.: Lauer, Latran 129; Herbers, Leo 163.

Kommentar

Der Lib. pont. berichtet über die Maßnahmen Leos IV. für diesen von Papst Leo III. erbauten großen Saal (vgl. Duchesne 135 Anm. 8) im Zusammenhang mit dem Bestreben des Papstes, alte, unter den Päpsten Gregor (IV.) und Sergius (II.) vernachlässigte Gebräuche wieder neu zu beleben. Hauptsächlich scheint es sich dabei um Convivia am Weihnachtstag gehandelt zu haben. Thomas Ebendorfer berichtet nur über die Gebräuche; zu einer anderen, dort zu findenden Bemerkung vgl. n. † 128 . Zu weiteren Bemühungen Leos um den Lateran vgl. n. 124 und n. 323 . Kurz nach dem Bericht über die Geschenke wird das erste Pontifikatsjahr (Duchesne II 110) genannt. Die Datierung ergibt sich aus der weitgehend chronologischen Berichterstattung nach Indiktionen im Lib. pont, vgl. dazu n. 121.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 127, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0847-04-10_7_0_1_4_2_127_127
(Abgerufen am 20.10.2017).