Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 130 von insgesamt 870.

Papst Leo (IV.) läßt das von Karl (dem Großen) der Lateranbasilika geschenkte Goldkreuz wiederherstellen und verzieren.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Lib. pont. (Duchesne II 110; Prerovský II 542f.); Thomas Ebendorfer, Chr. pont. Rom. (MG SS rer. G. NS XVI 287). Reg.: -. Lit.: Lauer, Latran 129; Zimmermann, Papsttum 72.

Kommentar

Nur an zwei Stellen des Lib. pont. (bzw. bei dem von der Fassung des Petrus Guillelmus abhängigen Thomas Ebendorfer) wird über die Initiative des Papstes berichtet. Dabei wird die Geschichte des Kreuzes, das unter Papst Paschalis I. geraubt worden war, genauer erzählt. Ob dieses Kreuz mit dem später (n. 148) erwähnten Kruzifix, das vom Subdiakon in Prozessionen vorangetragen wurde, identisch ist, bleibt unklar. Die Datierung ergibt sich aus der weitgehend chronologischen Berichterstattung nach Indiktionen im Lib. pont., vgl. dazu n. 121.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 130, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0847-04-10_10_0_1_4_2_130_130
(Abgerufen am 23.03.2017).