Regestendatenbank - 175.344 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 158 von insgesamt 870.

Papst Leo (IV.) ordiniert Anastasius zum Kardmalpresbyter von S. Marcello (in Rom) .

Überlieferung/Literatur

Erw.: n. 237; n. 292 und n. 307. Reg.: -. Lit.: Lapôtre, Anastasio 55; Perels, Nikolaus 195; Arnaldi, Anastasio 26.

Kommentar

Die Ordination wird in n. 237 und n. 292 nur als Vorspann (Ann. Bertiniani [Grat 144 und 145]) zum eigentlichen Text erwähnt. Bedenkt man, daß die Flucht des Anastasius aus Rom noch 848 erfolgt sein muß (vgl. Perels 196 Anm. 1), so dürfte die Ordination spätestens Anfang des Jahres 848 stattgefunden haben. Da der Lib. pont. von zwei Ordinationsterminen des Papstes im Dezember und März berichtet (n. 156), dürfte der Dezember 847 als frühester, März 848 als zweiter möglicher Termin in Frage kommen. Die Tagesdaten ergeben sich aus den üblichen Weihetagen, vgl. Hinschius, Kirchenrecht 114.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 158, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0847-03-17_1_0_1_4_2_158_158
(Abgerufen am 26.02.2017).