Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 66 von insgesamt 870.

Der zum Papst gewählte Leo IV. wird unter Geleit zum Lateranpalast geführt und dort adoriert.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Lib. pont. (Duchesne II 107; Prerovský II 537); Thomas Ebendorfer, Chr. pont. Rom. (MG SS rer. G. NS XVI 286). Reg.: J p. 230; JE I p. 329. Lit.: Schimmelpfennig, Bedeutung Roms 57; Herbers, Leo 99 und 261.

Kommentar

Die nur in den angeführten Quellen erwähnte Inbesitznahme des Lateran ist wohl unmittelbar anschließend an die Wahl Leos (n. 65) zu datieren. Die Adoration erfolgte, wie es heißt, durch Fußkuß; vgl. allgemein zur Bedeutung des Zeremoniells Schimmelpfennig, sowie Hattenhauer, Aufnahme der Normannen 27-32. Zu den Gründen für eine zunächst herausgezögerte Weihe vgl. n. 68 .

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 66, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0847-01-00_2_0_1_4_2_66_66
(Abgerufen am 28.07.2017).