Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,2

Sie sehen den Datensatz 76 von insgesamt 870.

Papst Leo IV. erinnert Kaiser Lothar (I.) (Lothario augusto) daran, wie er nach dem Beispiel seiner Vorgänger bei den weltlichen Gewalten für alle Gestrauchelten eingetreten sei, die durch Legaten oder Briefe zugunsten von Missetätern interveniert hätten und deren Befehlen oder Bitten die Fürsten mit Wiedereinsetzung oder Begnadigung entsprochen hätten.-[P]redecessores nostri pontifices, licet eorum ... ([I]deo quamvis inmeriti pastorum omnium ...)

Überlieferung/Literatur

Orig.: -. Kop.: - Insert: Coll. Brit. (Ende 11./Anf. 12. Jh., London Brit. Lib.: Ms. add. 8873 fol. 161v). Druck: MG Epist. V 586 n. 4. Reg.: Ewald, Brit. Sammlung 377 n. 4; JE 2622; Acta pont. iur. gentium 169 n. 1.

Kommentar

Die beiden wohl zusammengehörenden Fragmentteile sind nur in der Coll. Brit. überliefert. Ein konkreter Anlaß für das päpstliche Schreiben ist nicht bekannt. Einzelne Passagen verraten eine ausgeprägte Vorstellung vom päpstlichen Amt. Ewald, Brit. Sammlung datiert aufgrund der Anordnung innerhalb der Coll. Brit. auf die Zeit nach September 852; jedoch basiert dies auf zweifelhaften Voraussetzungen; vgl. zu den Problemen der Datierung in der Brit. Sammlung Herbers, Leo 51f., 62f. und 87f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,4,2 n. 76, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0847-00-00_8_0_1_4_2_76_76
(Abgerufen am 23.01.2017).